„Kniefall vor Rechtspopulisten“

Polizei erforscht Stammbaum von Tatverdächtigen nach Migration

13.07.2020

Polizei, Demonstration, Einsatz, Sicherheit, Demonstration, Gewalt, Hundertschaft
Die Polizei in Stuttgart erforscht die Abstammung von Tatverdächtigen nach den Krawallen Ende Juni nach einem möglichen Migrationshintergrund. Das stößt auf Kritik. Oppositionspolitiker sprechen von einem „Kniefall vor Rechtspopulisten“. Rückendeckung erhält die Polizei von Innenminister Srobl.

Interview mit Initiatoren

Petition gegen rassistisches Stadtwappen in Stuttgart-Möhringen

03.07.2020

Straßenbahn, Bahn, Stadt, Stuttgart, Straße
Im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewegung wird auch in Deutschland verstärkt über Rassismus diskutiert. Das ist auch dringend erforderlich, sagen die Initiatoren einer Petition, die sich gegen rassistische Darstellungen stellen. Von

Islamfeinde tappen im Dunkeln

Deutschland ist No-Pegida!

06.01.2015

Berlin, Stuttgart, Köln, Kassel, München, Würzburg oder auch Hamburg stellten sich am Montagabend quer. Mehrere Tausend Demonstranten setzten ein Zeichen gegen Pegida. Der Dom und das Brandenburger Tor schalteten aus Protest die Lichter ab.

Stuttgart

Zahl der Einbürgerung auf Rekordniveau

13.09.2011

In Stuttgart nehmen immer mehr Migranten die deutsche Staatsangehörigkeit an. Im Jahr 2010 haben sich 1.388 Personen für den deutschen Pass entschieden. Mit einer Feier am Abend heißt Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster alle Eingebürgerten willkommen.