Muslimisches Forum Deutschland

Islam nach deutschem Geschmack?

28.05.2015

Konrad Adenauer Stiftung, KAS, CDU, Politik, Stiftung
Muslimisches Forum Deutschland. Unter diesem Namen wollen "Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens" der "Mehrzahl der in Deutschland lebenden und bisher nicht vertretenen Muslime Gehör verschaffen". Initiiert wurde das Forum von der CDU nahen Konrad-Adenauer-Stiftung. Von Canan Topçu Von

Dialog

Evangelische Kirche will Gespräch mit Islamverbänden intensivieren

02.02.2015

Die Evangelische Kirche möchte den Dialog mit Muslimen intensivieren. Schon im Frühjahr wolle man gemeinsam mit dem Koordinationsrat der Muslime einen Ratgeber vorlegen.

Ein zweiter Fall Kalisch?

Déjà-vu am Zentrum für Islamische Theologie in Münster

17.01.2014

Von theologischen „Scherbenhaufen“, Skandalisierungsversuchen und verschwendeten Steuergeldern am Zentrum für Islamische Theologie an der Universität Münster. Bilanz eines gescheiterten Experiments. Von

Interview mit Prof. Reiner Tillmanns

Der religiös-weltanschaulich neutrale Staat und die Theologie

15.01.2014

Viel wurde in den letzten Monaten über die Islamische Theologie spekuliert. Einige sehen die Wissenschaftsfreiheit in Gefahr, andere sprechen von einem „Staatsislam“, der kreiert werden soll. Juristen betrachten die Probleme und Schwierigkeiten oft nüchterner. So auch Religionsverfassungsrechtler Prof. Reiner Tillmanns im Gespräch mit Eren Güvercin. Von Eren Güvercin

Marwa El-Sherbini

Ein Vorbild an Zivilcourage

01.07.2013

Gemeinsam mit dem Koordinationsrat der Muslime (KRM) werden der sächsische Justizminister Jürgen Martens, der Bürgermeister sowie weitere Gäste den 4. Todestag von Marwa El-Sherbini im Dresdener Landgericht erinnern.

Rückblick

Warum die Deutsche Islamkonferenz gescheitert ist

07.05.2013

Zum letzten Mal in dieser Wahlperiode tagt heute die Deutsche Islamkonferenz. Eins der Themen ist der Kampf gegen Extremismus und Islamismus. Mit ein Grund, wieso die Konferenz scheiterte. Eine Analyse. Von

Islamischer Religionsunterricht

Etikettenschwindel und Verfassungsbruch in NRW

04.05.2012

Um Religionsunterricht i.S.v. Art. 7 GG erteilen zu können, wird eine Religionsgemeinschaft benötigt, die nicht vorhanden ist. Daher hat die NRW-Landesregierung einen Beirat ernannt, der vorübergehend ähnliche Rechte besitzen wird wie eine Religionsgemeinschaft. Dies ist aber ein Etikettenschwindel und Verfassungsbruch auf Zeit. Von Hadi Schmidt-El Khaldi

Religionspolitischer Kompromiss

Auf dem Weg zur Anerkennung muslimischer Religionsgemeinschaften

29.02.2012

"Der religionspolitische Kompromiss in NRW ist eine gute Grundlage, um Misstrauen zwischen Politik und muslimischen Verbänden abzubauen. Ein Meilenstein hin zu einer vollen Anerkennung der Moscheeverbände", so Mounir Azzaoui in seiner Analyse. Von Mounir Azzaoui

Treffen in Berlin

Koordinationsrat der Muslime und Papst Benedikt XVI für mehr Dialog

26.09.2011

Papst Benedikt XVI und der Koordinationsrat der Muslime (KRM) räumen dem Dialog einen hohen Stellenwert ein. Die Vertreter des KRM trafen sich mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche während seiner Deutschlandreise.

Islamunterricht

Was muslimische Studenten wollen – offener Brief an die NRW-Landesregierung

13.09.2011

In einem offenen Brief an die NRW-Landesregierung begrüßen unabhängige muslimische Studenten die Einberufung des Koordinationsrats der Muslime in den Beirat für den Islamischen Religionsunterricht. Das MiGAZIN dokumentiert den Brief im Wortlaut: