Religionspolitik im Koa-Vertrag

Leerstellen im Kampf gegen antimuslimischen Rassismus

27.11.2021

Christine Buchholz, MiGAZIN, Die Linke, Religion
Der Ampel-Vertrag kündigt religionspolitische Initiativen an. Leerstellen gibt es beim Thema Islam: Kampf gegen antimuslimischen Rassismus und Gleichberechtigung muslimischer Religionsgemeinschaften. Von

Koalitionsvertrag

Zwischen linker Erneuerung und rechtem Mief

26.11.2021

Fabian Goldmann, MiGAZIN, Islam, Muslime, Diskriminierung
Doppelte Staatsbürgerschaft hier, Rückführungsoffensive dort: Der Ampel-Koalitionsvertrag ist geprägt vom Willen zur gesellschaftlichen Erneuerung – und vom Rechtsruck der letzten Jahre. Von

München

Wo keine Moschee, da kein Muezzinruf

17.11.2021

Elif Yakac, Islam, Muslim, Islamwissenschaften, Politikwissenschaften
Das Kölner Modellprojekt „Muezzinruf“ stößt auch in München auf Interesse. Es gibt nur einen Haken: Die Stadt hat vor einigen Jahren Moscheen in der Innenstadt schließen lassen. Von

Wer feiert wo?

Religion und Diskriminierung am Beispiel von Hochzeiten

26.10.2021

Hochzeit, Braut, Paar, Heirat, Familie, Brautkleid, Schuhe, Ehe
Muslimische Paare werden bei der Vergabe von Hochzeits-Locations diskriminiert. Sie bekommen im Vergleich zu nichtmuslimischen Paaren auf Anfragen seltener eine Zusage. Antworten an deutsche Paare sind zudem formeller und ausführlicher. Im Gespräch erläutert Sarah Carol ihre Befunde.

Hamburg

Erzieherin darf Kopftuch bei der Arbeit tragen

15.10.2021

Richter, Gericht, Hammer, Richterhammer, Richterpult
Eine Erzieherin in einer Kindertagesstätte darf mit Kopftuch arbeiten. Das hat das Hamburger Arbeitsgericht in einem Anerkennungsurteil entschieden. Der Arbeitgeber hatte kurz vor der Gerichtsverhandlung einen Rückzieher gemacht und eine juristische Prüfung des Falles verhindert.

Muezzinruf in Köln

Es geht um Präsenz, Heimat und Repräsentation

14.10.2021

Anja Seuthe, Muslime, Islam, Religion, Kopftuch
In Köln soll der Muezzin Muslime zum Gebet rufen dürfen. Der Aufschrei ist groß, aber unbegründet. Denn der Islam ist zweifelsohne Kölner Geschichte. Wird er jetzt auch Kölner Gegenwart? Von

Bayern

Umstrittener Islamischer Unterricht startet an mehr als 400 Schulen

10.09.2021

Schule, Stuhl, Tisch, Klassenzimmer, Bildung, Klassenraum
Im neuen Schuljahr bietet Bayern muslimischen Schülern keinen Religionsunterricht mehr, sondern eine Ethik-Alternative als Wahlpflichtfach. Muslime sehen sich benachteiligt, Juristen sehen einen Verfassungsbruch und die Opposition kritisiert sicherheitspolitische Erwägungen.

Eisbrecher im Dialog mit Muslimen

Das Deutsche Islamforum kommt nach 20 Jahren an einen Wendepunkt

03.09.2021

Moschee, Kuppel, Islam, Muslime, Religion, Gebet, Architektur
Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 standen Muslime weithin unter Terrorverdacht. Ein Gesprächskreis hat in Deutschland die Verständigung zwischen Muslimen, Kirchen und Staat in Gang gebracht. Nach 20 Jahren steht eine Transformation bevor. Von

Islamexperte

Signale aus Afghanistan verheerend für den Islam

23.08.2021

Bülent Ucar, Professor, Islam, Muslime, Universität, Osnabrück, Imam, Ausbildung
Die Signale, die die Taliban aus Afghanistan in die Welt sendet, sind nach Überzeugung des Theologen Bülent Uçar verheerend. In den Köpfen der Menschen werde hängenbleiben, dass der Islam für Mittelalter, Rückständigkeit und Steinzeit steht. Von

Hintergrund

Nach der Machtübernahme zeigen sich die Taliban versöhnlich

19.08.2021

Afghanistan, Karte, Landkarte, Weltkarte, Land
Nach fast 20 Jahren sind die Taliban in Afghanistan wieder an der Macht. Die Führung zeigt sich versöhnlich. Doch die Versprechen in Sachen Frauenrechten bleiben vage. Von