Ausland

Ressort Ausland in chronologischer Reihenfolge:

Äthiopien

UN-Vertreterin wirft Westen Untätigkeit im Tigray-Konflikt vor

30.05.2022

Äthiopien, Tigray, Krieg, Demonstration, Gewalt, Fahnen
Alle Augen sind auf den Krieg in der Ukraine gerichtet, der Konflikt im Tigray gerät dabei in Vergessenheit. Das werfen Menschenrechtler der internationalen Gemeinschaft vor. Dabei würden dort Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen.

„Ich kann nicht zurück“

Viele Russen verlassen wegen des Krieges in der Ukraine ihre Heimat

30.05.2022

jugendlicher, mann, warten, gucken, zukunft
Aufgrund des Krieges in der Ukraine verlassen immer mehr Russen, die mit Putins Politik nicht einverstanden sind, ihre Heimat. Viele von ihnen setzen sich ab in die Kaukasus-Republik Georgien. Einer von ihnen ist der IT-Spezialist Dmitry. Von

Menschenrechte in Äthiopien

„Wir können mit unserer Arbeit Leben verändern“

29.05.2022

Äthipien, FAhne, Flagge, Fest, Straße, Feier
Der Äthiopische Menschenrechtsrat wird am Montag von Amnesty International ausgezeichnet. Trotz Lebensgefahr will der Direktor der Organisation, Dan Yirga Haile, weiter für die Wahrung der Menschenrechte in seiner Heimat streiten. Von

„Das tut sehr weh“

Viele Russen verlieren wegen internationaler Sanktionen ihre Arbeit

23.05.2022

Moskau, Stadt, Russland, Straße, Gebäude, Menschen
Der Krieg in der Ukraine trifft nicht nur die Ukrainer. Die internationalen Sanktionen wegen des Ukraine-Krieges treffen auch Russen hart. Vor allem die junge Generation leidet unter der Perspektivlosigkeit. Von

Koreanische Welle

K-Pop-Boom und Serien-Manie: Südkoreas sanfte Macht

19.05.2022

Korea, Pop, Musik, Bühne, Boygroup, Tanz, Kultur
Videogames, Filme, das Format „The Masked Singer“, „Squid Game“ auf Netflix und natürlich der K-Pop: „Hallyu“, die Erfolgswelle der südkoreanischen Popkultur läuft um den Globus, wie das K-Pop-Festival in Frankfurt zeigte. Von

Kenia

Stirbt das Vieh, folgen die Menschen

19.05.2022

Mutter, Kind, Kenia, Afrika, Arzt, Gesundheit
In vielen Regionen Kenias herrscht die schlimmste Dürre seit 40 Jahren. Im Norden haben 3,5 Millionen Menschen nicht genug zu essen, 750.000 sind in akuter Not. Die einzige Hoffnung liegt auf ein wenig Hilfe. Von

Systematische Abschreckung

Flüchtling wegen Ertrinkens seines Sohnes in Samos vor Gericht

18.05.2022

Griechenland, Flagge, Fahne, Mast, Fahnenmast, griechisch
Ein Mann steht auf der griechischen Insel Samos vor Gericht. Dem Afghanen wird vorgeworfen, bei der Flucht das Leben seines sechsjährigen Sohnes gefährdet zu haben. Menschenrechtler sprechen von systematischer Abschreckung und Schuldumkehr.

Hunger in Ostafrika

Hilfswerke werfen Weltgemeinschaft Versagen vor

18.05.2022

Afrika, Hunger, Armut, Hilfe, Hungersnot
Alle 48 Sekunden verhungert in Ostafrika ein Mensch. Die Zahl der unter extremen Hunger Leidenden hat sich seit 2021 mehr als verdoppelt. Hilfsorganisationen werfen der Weltgemeinschaft Versagen vor.

Der Ruf nach Hause

Burundi drängt verstärkt auf die Rückführung von Flüchtlingen

11.05.2022

Burundi, Fahne, Flagge, Afrika, Land, Staat, Mast
Seit 2020 gibt es verstärkte Bemühungen, burundische Flüchtlinge aus den Nachbarländern wieder nach Burundi zu holen. Insbesondere für politische Flüchtlinge ist dies jedoch ein Risiko. Von

Philippinen

Menschenrechtler alarmiert nach Präsidentschaftswahl

10.05.2022

Philippinen, Fahne, Flagge, Staat, Mast, Himmel
Ferdinand „Bongbong“ Marcos, Sohn des einstigen Diktators Ferdinand Marcos hat laut vorläufiger Ergebnisse die Präsidentschaftswahl auf den Philippinen klar gewonnen. Menschenrechtsorganisationen sind alarmiert.