Ukrainer, Ukraine, Flucht, Krieg, Europa, Menschen
Ukrainische Flüchtlinge am Bahnhof Lemberg auf der Flucht nach Europa © 123rf.com

Umfrage

Ukrainische Flüchtlinge wollen arbeiten

Ukrainer sind Experten zufolge überwiegend hoch qualifiziert und wollen arbeiten. Letzteres geht aus einer nicht repräsentativen Umfrage hervor. Die Befragten schätzen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt jedoch als gering ein.

Sonntag, 24.07.2022, 17:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 24.07.2022, 11:31 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Neun von zehn Flüchtlingen aus der Ukraine wollen einer Studie zufolge in Deutschland eine Arbeit aufnehmen oder arbeiten bereits. Zugleich schätzen 16 Prozent von ihnen ihre Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt als gering ein, wie die am Donnerstag veröffentlichte Umfrage des Münchner ifo Instituts unter 672 Flüchtlingen ergab.

Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Das ifo-Institut verwies darauf, dass es zu ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland bislang keine allgemeinen Daten gebe, daher könne derzeit keine Untersuchung repräsentativ sein.

___STEADY_PAYWALL___

Ukrainer seien überwiegend hoch qualifiziert, sagte Tetyana Panchenko vom ifo-Zentrum für internationalen Institutionenvergleich und Migrationsforschung. In der Umfrage hätten 71 Prozent der Befragten einen Hochschulabschluss angegeben, 12 Prozent eine Berufsausbildung.

Jeder Dritte bereit, andere Arbeit anzunehmen

42 Prozent arbeiten demzufolge bereits in ihrem Beruf oder suchen eine Stelle, die ihren Qualifikationen entspricht. 32 Prozent seien auch bereit, eine Arbeit unterhalb ihres Ausbildungsniveaus anzunehmen. Die Altersstruktur erkläre, warum so viele Ukrainer eine Arbeit suchten, sagte Panchenko: 72 Prozent von ihnen seien zwischen 30 und 49 Jahre alt, 11 Prozent zwischen 18 und 29 Jahre.

Gut 93 Prozent der Befragten seien Frauen gewesen, hieß es weiter. Etwas mehr als die Hälfte (52 Prozent) wollten in den kommenden zwei Jahren in Deutschland bleiben, 46 Prozent wollten in die Ukraine zurück. 2 Prozent wollen den Angaben zufolge in ein anderes Land weiterziehen. (epd/mig)

Aktuell Wirtschaft
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)