Krankenschwester, Gesundheit, Pflege, Krankenpflege, Arzt, Hände
Krankenpflege (Symbolfoto) © elbaartoo @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

Deutlicher Anstieg

Mehr ausländische Pflege-Abschlüsse anerkannt

2018 wurden in Deutschland Berufsabschlüsse von 10.350 Gesundheits- und Krankenpflegern anerkannt. Das ist fast doppelt so viel wie im Jahr 2016. Die meisten kamen aus Bosnien und Herzegowina.

Dienstag, 03.03.2020, 5:21 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 02.03.2020, 17:01 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Die Zahl der anerkannten ausländischen Abschlüsse bei Pflegekräften hat sich von 2016 bis 2018 fast verdoppelt. Im Jahr 2018 wurden den Angaben zufolge in Deutschland die Berufsabschlüsse von 10.350 Gesundheits- und Krankenpflegern anerkannt, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Insgesamt wurden 2018 den Statistikern zufolge über alle Branchen hinweg 36.400 ausländische Berufsqualifikationen anerkannt. Mit 28,4 Prozent waren Qualifikationen im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege am häufigsten vertreten. Die examinierten Pflegekräfte kamen dabei vor allem aus Bosnien und Herzegowina (1.940), Serbien (1.410), den Philippinen (1.230) und Albanien (1.160).

___STEADY_PAYWALL___

Nach den Pflegekräften sind Ärztinnen und Ärzte die zweitgrößte Berufsgruppe bei den anerkannten ausländischen Abschlüssen in Deutschland. 2018 wurden rund 7.300 Anerkennungsverfahren positiv entschieden. Die meisten Anerkennungen (1.200) gab es für Ärztinnen und Ärzte, die ihre Qualifikation in Syrien erworben haben. Darauf folgen Anerkennungen aus Rumänien und Ägypten (jeweils 410). (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)