Zusammenhalt stärken

De Maizière lobt Wettbewerb für Integrationsprojekte aus

Zusammenhalt stärken und ein gutes Miteinander von Einwanderern und Einheimischen erreichen - darum geht es beim neu aufgelegten Bundeswettbewerb des Bundesinnenministeriums. Bewerben können sich Kommunen aus ganz Deutschland.

Dienstag, 13.06.2017, 4:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 13.06.2017, 23:16 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Zur Unterstützung beispielhafter Integrationsprojekte in deutschen Kommunen hat das Bundesinnenministerium einen Wettbewerb gestartet. Seit Montag können sich Landkreise, Städte und Gemeinden mit ihren Initiativen und Projekten bewerben, wie das Ministerium in Berlin mitteilte. Es stellt Preisgelder von insgesamt bis zu einer Million Euro zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist läuft bis Jahresende.

Über den Zusammenhalt in der Gesellschaft werde in Städten, Landkreisen und Gemeinden entschieden, erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zum Wettbewerbsstart. „Was dort entschieden wird, betrifft uns alle in unserem täglichen Leben. Als ein Beispiel dafür kann die Integration besonders der in den letzten Jahren zu uns gekommenen Menschen mit Bleibeperspektive gelten. Ich bin wirklich beeindruckt, was die Kommunen in vielen Bereichen etwa bei der Versorgung und Unterbringung dieser Menschen bereits geleistet haben und weiter leisten“, so der Innenminister.

Unterstützt wird das Vorhaben von den kommunalen Spitzenverbänden und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen. Die Preisträger sollen im kommenden Jahr ausgezeichnet werden. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)