Integration, Integrationsgipfel, Ausländer, Migranten, Einwanderung
Integration @ MiG

Integration

Bund startet Wettbewerb für Kommunen

Mit einem Wettbewerb will das Bundesinnenministerium gute Integrationsprojekte in den Kommunen fördern. Bis zu einer Million Euro stellt das Ministerium bereit.

Dienstag, 16.05.2017, 4:22 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 16.05.2017, 22:38 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Zur Unterstützung beispielhafter Integrationsprojekte hat das Bundesinnenministerium einen Wettbewerb aufgelegt. Bei der Gestaltung von Vielfalt habe der Bund eine zentrale Aufgabe, der eigentliche Ort dafür seien aber die Kommunen, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei einer Auftaktveranstaltung am Montag in Berlin. Für prämierte Wettbewerbsbeiträge stellt das Ministerium bis zu eine Million Euro zur Verfügung.

Der Bundeswettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“ startet am 12. Juni. Teilnehmen können alle deutschen Landkreise, Städte und Gemeinden. Die Bewerbung läuft bis Jahresende. Die Preisträger sollen im Juni 2018 ausgezeichnet werden.

___STEADY_PAYWALL___

Zum Start des Projekts trafen sich Vertreter aus Bund, Ländern, Kommunen, von Bildungseinrichtungen, Wohlfahrtsverbänden und Initiativen in Berlin, um über erfolgreiche Integration zu beraten. Der Bundeswettbewerb ist Teil der Diskussionsreihe über gesellschaftlichen Zusammenhalt, den de Maizière im vergangen Jahr gestartet hatte. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)