DÜGIDA, Demonstration, Terror, Terrorismus, Rechtsextremismus, Neonazis
DÜGIDA-Demo in Düsseldorf © Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Ex-Regierungssprecher

Rechte Gewalt ist größte Herausforderung für Deutschland

Nicht die Flüchtlinge, sondern die rechtsextremistische Gewalt ist nach Überzeugung des früheren Regierungssprechers Uwe-Karsten Heye die größte innenpolitische Herausforderung für Deutschland.

Dienstag, 17.11.2015, 8:21 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 17.11.2015, 21:52 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Der Vorsitzende des Vereins „Gesicht zeigen!“ und frühere Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye hat die rechtsextremistische Gewalt als größte innenpolitische Herausforderung in Deutschland bezeichnet. „Nicht die Flüchtlinge sind es, die den inneren Frieden gefährden“, sagte Heye in Berlin der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Montagsausgabe). Das Problem sei der rechtsextremistische Bereich, der Fremdenfeindlichkeit und Rassismus schüre und dieses Denken längst bis in die Mitte der Gesellschaft getragen habe.

Zur Diskussion, ob Deutschland mit der Zahl der Flüchtlinge überfordert sei, sagte Heye, keiner müsse sich sorgen, „auch nur einen Cent weniger zur Verfügung zu haben als bisher“. „Wir haben in der Bundesrepublik momentan Steuermehreinnahmen in einer Größenordnung, wie es sie bisher noch nicht gab. Wir sind reich genug, um auch damit umzugehen“, unterstrich Heye.

___STEADY_PAYWALL___

Dass es in Deutschland eine Spaltung der Gesellschaft gebe, in der wenige immer reicher werden und immer mehr in die Armutsfalle geraten, habe nichts mit Flüchtlingen zu tun, betonte der ehemalige Regierungssprecher unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD). Vielmehr liege dies an einer Politik, die daran nichts ändert. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)