TV-Tipps des Tages

17.12.2014 – Pegida, Islam, Muslime, Marokko, Nazis, Ausländer, Terror

TV-Tipps des Tages sind: Thema: Deutschland und der Islam: Die Innenminister warnen vor Salafismus, der Generalbundesanwalt verweist auf islamistischen Terrorismus und die Initiative "Pegida" prangert die "Islamisierung des Abendlandes" an; Die Farben Marokkos; Unter dem Hammer der Nazis

Von Mittwoch, 17.12.2014, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 16.12.2014, 23:01 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Thema: Deutschland und der Islam
Die Innenminister warnen vor Salafismus, der Generalbundesanwalt verweist auf islamistischen Terrorismus und die Initiative „Pegida“ prangert die „Islamisierung des Abendlandes“ an.

Mit dem Islam verbinden viele Deutsche diffuse Ängste. Seit „Pegida“ auf den Straßen Tausende versammelt, diskutiert Deutschland wieder – über die Demonstrationen und den richtigen Umgang mit dem Islam.

___STEADY_PAYWALL___

Im phoenix-Thema Deutschland und der Islam diskutiert Moderatorin Elif Senel mit ihren Gästen über die aktuellen Entwicklungen. Was verbirgt sich hinter der Initiative „Pegida“?

Kommt die Bewegung wirklich aus der Mitte der Gesellschaft oder bewegen sich die Strippenzieher am rechten Rand? Werden unberechtigte Ängste geschürt oder findet die Politik geeignete Antworten? Mi, 17. Dez • 10:45-12:00 • PHOENIX

Die Farben Marokkos
Das Gesicht Marokkos ändert sich ständig. Es ist ein Land der tausend Schattierungen, mit einer Farbpalette, die von Grün, Blau, Rot und Ocker bis zu Weiß reicht. Diese Farben haben bestimmte Bedeutungen, sie sind Teil der Kultur, und jede Farbe enthüllt eine andere Seite des Landes. Grün steht in Marokko nicht nur für die Natur und das Leben. Grün ist die Farbe des Islam und genießt somit einen ganz besonderen Stellenwert. Mi, 17. Dez • 19:30-20:13 • arte

Unter dem Hammer der Nazis
Die geheimen Akten des Adolf W. März, 2013: Im Keller des Münchner Auktionshauses Neumeister wird ein sensationeller Fund gemacht: 44 Versteigerungskataloge von 1936 bis 1944. Es sind die persönlichen Exemplare des Auktionators Adolf Weinmüller. Darin enthalten: seine handschriftlichen Anmerkungen zu über 33.000 versteigerten Objekten. Katrin Stoll, die Inhaberin des Auktionshauses Neumeister, ahnt: „Wir haben eine Leiche im Keller gefunden.“ 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs will die mutige Frau mit Hilfe der Unterlagen Licht in das System Kunstraub bringen und Transparenz schaffen. Die detektivische Arbeit beginnt. Mi, 17. Dez • 21:45-22:37 • arte

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)