Türkische Presse Türkei

16.12.2014 – Türkei, Tüpras, TÜBITAK, G-20 Gipfel, Erdoğan, GAP Gebiet,

Die Themen des Tages sind: In Energie wird die Türkei zum Schlüsselland; Türkischer Roboter ins All; Zwei Erneuerungen in G-20; Entwicklung des GAP-Gebiets - Unterstützung aus dem All für türkische Landwirtschaft

Von TRT Dienstag, 16.12.2014, 10:37 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 16.12.2014, 10:40 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

In Energie wird die Türkei zum Schlüsselland
Milliyet berichtet unter der Schlagzeile „in Energie wird die Türkei zum Schlüsselland“, Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan habe bei der Eröffnung der Tüpras-Schwerölraffinerie betont, die Anlage sei die bisher größte Industrieanlage in der Türkei, die in einem Mal errichtet wurde. Mit den Rohrleitungen und Atomkraftwerken werde die Türkei zu einem Schlüsselland im Energiesektor.

Anzeige

Türkischer Roboter ins All
Star meldet unter der Schlagzeile „türkischer Roboter ins All“, Wissenschaftler des nationalen TÜBITAK-Observatoriums (TUG) hätten das einheimische Teleskop RT40 entwickelt. Das Teleskop werde in der Sternwarte BITOM der Akdeniz Universität eingesetzt. RT40 besitze die Eigenschaften der besten robotertechnischen Teleskope der Welt. Auch die Software von RT40 werde einheimisch sein. Die Arbeiten für die Produktion von RT40 hätten in 2010 begonnen und das erste einheimische robotertechnische Teleskop werde den Weltallforschungen der Türkei beitragen.

Zwei Erneuerungen in G-20
Aksam schreibt unter der Schlagzeile „zwei Erneuerungen in G-20“, Vizepremier Ali Babacan habe bei dem B-20-Treffen (The Business 20), dem Pfeiler der G-20-Geschäftswelt eine Rede über die G-20-Ratspräsidentschaft der Türkei gehalten. Die G-20 repräsentiere zweidrittel der Weltbevölkerung, 75 Prozent des Welthandels und bilde 85 Prozent der globalen Wirtschaft das. Die G-20 sei eine mächtige Organisation und deshalb auch eine starke politische Legitimität.

Entwicklung des GAP-Gebiets – Unterstützung aus dem All für türkische Landwirtschaft
In Milliyet lesen wir unter der Schlagzeile „Unterstützung aus dem All für türkische Landwirtschaft“, das Institut für Weltraumtechnologie von TÜBİTAK und die Behörde zur Entwicklung des GAP-Gebiets hätten das Projekt „sensible Landwirtschaft und Verbreitung der kontinuierlichen Anwendungen im GAP-Gebiet“ unterzeichnet. Im Rahmen des Projekts sollen landwirtschaftliche Gebiete anhand von Aufnahmen aus dem Weltall und Luftplattformen analysiert werden. Nach Bewertung dieser Analysen sollen entsprechende Produkte angepflanzt, Ernteprognosen durchgeführt, Dünger- und Bewässerungsmengen festgelegt und Pflanzenkrankheiten festgestellt werden.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)