TV-Tipps des Tages

24.11.2014 – Religion, Integration, Islam, Salafisten, IS Terror, Muslime

TV-Tipps des Tages sind: Religionen der Welt: Weltreligionen - Jasmin und die Tora; cosmo tv: Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn; Hart aber fair: Deutschland und der Islam - wie passt das zusammen? Gewalt im Namen Gottes

Von Montag, 24.11.2014, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 23.11.2014, 11:28 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Religionen der Welt (1/3)
Weltreligionen – Jasmin und die Tora. Lebendige Reportagen stellen Kinder und erwachsene Anhänger dreier Religionen vor: etwa den 13-jährigen Juden Alon, der sich auf seine Bar Mizwa vorbereitet, oder die Muslimin Ebru Shikh Ahmad, die dreimalige Europameisterin im Karate ist. Sie erzählen, welche Rolle die Religion in ihrem Alltag spielt und wie sie ihr Leben beeinflusst. Mo, 24. Nov • 11:00-11:30 • HR

cosmo tv
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. Mo, 24. Nov • 19:30-20:00 • ARD-alpha

___STEADY_PAYWALL___

Hart aber fair
Talkshow – Deutschland und der Islam – wie passt das zusammen?

Die Gäste: Wolfgang Huber (Professor für Theologie und Ethik, ehem. Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland); Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland); Lisa Fitz (Kabarettistin); Özlem Nas (Vorstandsmitglied Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg SCHURA); Birgit Kelle (Publizistin und bekennende Katholikin)

Ob IS-Terror in Syrien oder radikale Salafisten in unseren Städten: Der Islam erscheint vielen Deutschen fremd und bedrohlich. Aber darf man von islamischen Extremisten auf die ganze Religion schließen? Oder ist der Islam ein Glaube wie jeder andere? Mo, 24. Nov • 21:00-22:15 • Das Erste (ARD)

Gewalt im Namen Gottes
Adnan Maral, Schauspieler, ist liberaler Muslim. Er befürchtet, dass sich die feindseligen Gräben zwischen den Religionsgemeinschaften angesichts der weltweiten Glaubenskriege auch hier in Deutschland vertiefen. Überall im Land trifft Adnan Maral Menschen, deren Lebenswerk in Gefahr ist: der jüdische Rabbi Alter, der in Berlin zusammengeschlagen wurde, oder muslimische Eltern, deren Söhne als „Gotteskrieger“ nach Syrien verschwinden. Adnan Maral zeigt aber auch das Projekt „House of One“ in Berlin. Am Ende seiner Reise hat er eine eigene Antwort auf die Frage gefunden, ob die Glaubenskriege schon Deutschland erreicht haben. Di, 25. Nov • 07:30-08:13 • tagesschau24

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)