Deutsche Presse

12.11.2014 – EuGH, Hartz IV, NSU, Ausländer, Zschäpe, Neonazi, Rassismus

Kirchen werfen "Pegida"-Bündnis Rassismus vor; Beratungsstelle für Rassismus-Opfer; Europäischer Gerichtshof entscheidet über Hartz IV für EU-Ausländer; NSU Terror: Beate Zschäpe soll sich 1999 fast gestellt haben; V-Mann-Führer im NSU-Prozess: Nachfragen unerwünscht; Antisemitismus-Streit führt bis zur Toilette

Von Mittwoch, 12.11.2014, 8:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 11.11.2014, 23:37 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Die mutmaßliche Terroristin Beate Zschäpe wollte sich möglicherweise 1999 den Behörden stellen – vor Beginn der NSU-Morde. Das sagt ein V-Mann vor Gericht. Zschäpe habe Kontakt zu einem Anwalt gehabt.

___STEADY_PAYWALL___

Tino Brandt baute in Thüringen die Neonazi-Organisation auf, in der auch Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe aktiv waren – und er diente dem Verfassungsschutz als Informant. Im NSU-Prozess sagte nun sein früherer V-Mann-Führer aus.

Der Thüringer Verfassungsschutz hätte mit mehr Hartnäckigkeit und Nachdruck den drei untergetauchten Neonazis auf die Spur kommen können – bevor es zu den Morden kam.

Er hörte viel. Und er heftete viel ab: Im NSU-Prozess sagt ein V-Mann-Führer aus. Offenbar kam es ihm vor allem darauf an, Vermerke zu schreiben. Hätten er und seine Kollegen vom Verfassungsschutz reagiert, sie hätten wohl zehn Morde verhindern können.

Vertreter der christlichen Kirchen in Dresden haben den Organisatoren der sogenannten «Pegida»-Demonstrationen Rassismus vorgeworfen.

Wie in anderen Städten verteilen Salafisten in Darmstadt kostenlos Korane. Jochen Partsch rechtfertigt sich nach Anfrage der SPD, dass es keine rechtliche Handhabe gegen die Stände gibt.

Mit Hilfe von Fragebögen könnten die Verfahren im Idealfall innerhalb von elf Tagen nach Antragstellung abgeschlossen werden, teilte ein Sprecher des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Dienstag in Nürnberg mit.

Der Untersuchungsausschuss zum Tod des dreijährigen Mädchens endet mit einem Eklat: Die Opposition wirft der SPD vor, sie wolle ihren Sozialsenator schonen.

Es gibt Flüchtlinge, denen hilft die Bundesregierung, nach Deutschland zu kommen. Und es gibt solche, die sich alleine von Nordafrika bis an den Rhein durchschlagen – Männer wie Ibrahim und Wesam.

Wer in Hessen unter Diskriminierung und Rassismus leidet, wird sich bald an eine bestimmte Beratungsstelle wenden können. 2015 soll sie eröffnen, mit drei Mitarbeitern. Dem Landesausländerbeirat ist das zu wenig.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entscheidet heute, ob und gegebenenfalls unter welchen Voraussetzungen Deutschland Bürgern aus anderen EU-Ländern Hartz-IV-Leistungen vorenthalten darf.

Die Organisatoren einer Anti-Islamismus-Demo in Hannover wollen das Verbot der Veranstaltung am kommenden Samstag nicht akzeptieren. Sie wehren sich mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Hannover gegen das Verbot.

Der Auftritt zweier Redner auf einer Veranstaltung zum Gaza-Krieg hat eine neue Antisemitismus-Debatte in der Linksfraktion ausgelöst. Einer der Redner machte sogar Jagd auf Gregor Gysi im Bundestag.

Die Spannungen zwischen Israelis und Palästinenser verschärfen sich weiter. Bei neuen Protesten im Westjordanland wird ein Palästinenser erschossen. Abbas macht Israel Vorwürfe – Netanjahu kündigt harte Maßnahmen an.

Nach dem jüngsten Grubenunglück in der Türkei hat ein Gericht Haftbefehle gegen den Bergwerkschef sowie vier weitere leitende Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens erlassen.

Integration und Migration

Beratungsstelle für Rassismus-Opfer

Europäischer Gerichtshof entscheidet über Hartz IV für EU-Ausländer

NSU Terror

Deutschland

Antisemitismus-Streit führt bis zur Toilette

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)