Anzeige

Türkische Presse Türkei

31.10.2014 – Assad, Moodys, Türkei, IS Terror, USA, Kars, Syrien

Die Themen des Tages sind: Assad finanziert den Terror; Antwort der USA auf die Behauptungen über die Türkei; Moody’s bespricht die türkische Wirtschaft; Alle Kraftfahrzeuge werden geröntgt; Aus Kars wird Kleinchina

Von TRT Freitag, 31.10.2014, 12:46 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 31.10.2014, 12:46 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Assad finanziert den Terror
Unter dem Titel „Assad finanziert den Terror“ meldet Akşam, die Lüge, dass die Terrormiliz IS über die Türkei Rohöl verkauft, sei offiziell aufgeflogen. Das Rohöl in den Händen des IS werde zu allererst durch die Regierung in Damaskus vermarktet. Der IS verkaufe einen bedeutenden Teil des Öls aus den Ölfeldern, die es eingenommen hat, an die Regierung Assads. Insbesondere das Öl aus Rakka werde auf diesem Weg vermarktet. Die zweite Route des IS-Öls verlaufe über den Iran nach Dubai.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Antwort der USA auf die Behauptungen über die Türkei
Habertürk bringt den Titel „Antwort der USA auf die Behauptungen über die Türkei“. Im Detail heißt es, US-Außenamtssprecherin Jen Psaki habe bezüglich einer Behauptung in der Washington Post, wonach die türkisch-amerikanische Beziehungen zerfallen würden, gesagt, dass man nicht an alles glauben soll, was man liest, denn die Türkei sei nicht nur ein bedeutender NATO-Partner, sondern auch ein Partner in der Bekämpfung und Eliminierung des IS. Die USA und die Türkei würden in einer Reihe von Angelegenheiten zusammenarbeiten.

Moody’s bespricht die türkische Wirtschaft
Sabah meldet unter dem Titel „Moody’s bespricht die türkische Wirtschaft“, Moodys werde die „8. Jährliche Konferenz über das Kreditrisiko der Türkei“, in der die türkische Wirtschaft auf den Tisch gelegt wird, am 5. November im Istanbuler Çırağan Palast veranstalten. Dabei werden Themen wie die sozialen Lasten der Türkei, die türkischen Banken und Firmen, die Infrastrukturarbeiten in der Türkei, hypothekarisch gesicherte Wertpapiere und das islamische Bankwesen besprochen.

Alle Kraftfahrzeuge werden geröntgt
Yeni Şafak schreibt unter dem Titel, „Alle Kraftfahrzeuge werden geröntgt“, Minister für Zoll und Handel, Nurettin Canikli habe gesagt, dass im Kampf gegen Schmuggel und Drogen Röntgengeräte von großem Nutzen seien. Ultimatives Ziel der Türkei sei es, dass alle in die Türkei einfahrenden Fahrzeuge, die Güter und Menschen transportieren, sowie alle Frachter und Container geröntgt werden. Sollte die Türkei das schaffen, werde sie das einzige Land auf der Welt sein, das das praktiziert.

Aus Kars wird Kleinchina
Star berichtet unter dem Titel, „Aus Kars wird Kleinchina“, dass in der ostanatolischen Stadt Kars reges Betrieb herrscht, weil die Asien mit Europa zu verbindende Eisenbahn von hier aus verlaufen wird. Während es im organisierten Industriegebiet in der Stadt keine freien Läden mehr gibt, würden sich Russen zu Investitionszwecken in der Stadt auf Grundstücksuche befinden. Mit den Investitionen in Kars werde sich die Stadt quasi in ein kleines China verwandeln.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)