Türkische Presse Türkei

07.02.2014 – Syrien, Assad, EU Beitritt Türkei, Flüchtlinge, Turboden

Die Themen des Tages sind: Assad hat in Aleppo Blutbad angerichtet; Feiert 2023 als EU-Vollmitglied; Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoğlu: "Wir werden ein Zentrum des Gesundheitstourismus sein"; 300 Millionen Vertrag von Turboden; Die Größe hat 34,3 Milliarden Dollar erreicht

Von TRT Freitag, 07.02.2014, 15:46 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 07.02.2014, 15:47 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Assad hat in Aleppo Blutbad angerichtet
Sabah schreibt unter der Schlagzeile, „Assad hat in Aleppo Blutbad angerichtet“ dass das Assad-Regime seit Samstag auf Aleppo Fassbomben abwerfe. Die syrische Menschenrechtsorganisation mit Sitz in London habe darauf hingewiesen, dass durch die Fassbomben in Aleppo bislang 257 Menschen getötet worden sind, darunter auch 76 Kinder. Bei den gestrigen Angriffen seien weitere 40 Personen getötet worden. Laut Zeitungsmeldung seien durch die Bombenangriffe viele Siedlungsgebiete zerstört worden. Aufgrund dieser Bombardements würde der Flüchtlingsstrom in die Türkei anhalten, schreibt die Tageszeitung Sabah weiter.

___STEADY_PAYWALL___

Feiert 2023 als EU-Vollmitglied
Yeni Şafak wiedergibt unter der Schlagzeile, „Feiert 2023 als EU-Vollmitglied“ die Worte der stellvertretenden litauischen Wirtschaftsministerin Rasa Noreikiene. Demnach habe Noreikiene gesagt, dass sie von der wirtschaftlichen Entwicklung der Türkei in den vergangenen 10 Jahren beeindruckt sind. Das Blatt zitiert folgende Worte der stellvertretenden litauischen Wirtschaftsministerin, „Wir werden froh sein, die Türkei im Jahre 2023 als EU-Vollmitglied sehen zu können. Insbesondere wollen wir, dass die Türkei das 100.Gründungsjahr der Türkischen Republik als Mitglied der Europäischen Union feiert.“

Wir werden ein Zentrum des Gesundheitstourismus sein
Yeni Şafak berichtet unter der Schlagzeile, „Wir werden ein Zentrum des Gesundheitstourismus sein“ über die Worte von Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoğlu, der an der von der Stadtverwaltung zu Bayrampaşa veranstalteten „Thrakien-Balkan-Treffen“ teilgenommen hat. In seiner Rede habe der Gesundheitsminister gesagt, dass die gigantischen Investitionen der Türkei im Gesundheitsbereich die Nachbarstaaten anlocken würden. Der Minister habe darauf hingewiesen, dass im vergangenen Jahr 480 Tausend ausländische Gäste für Behandlungszwecke in die Türkei gekommen sind. Mit weiteren gigantischen Projekten im Gesundheitsbereich werde die Türkei in naher Zukunft das Gesundheitszentrum einer Region sein, das 1,5 Milliarden Menschen umfasse.

300 Millionen Vertrag von Turboden
In einer Wirtschaftsnachricht unter der Überschrift „300 Millionen Vertrag von Turboden“ berichtet die Zeitung Star, dass das Interesse ausländischer Investoren an der Türkei unvermindert anhält. In diesem Zusammenhang werde die weltberühmte italienisch-japanische Firma Turboden mit dem türkischen Unternehmen Sun Group in der Region von Manisa und Çanakkale zwei Geothermal-Generatoren für Stromerzeugung mit einer Kapazität von je 100 Megawatt bauen. Das Vorhaben habe einen Investitionswert von 300 Millionen Euro.

Die Größe hat 34,3 Milliarden Dollar erreicht
„Die Größe hat 34,3 Milliarden Dollar erreicht“ lautet der Titel einer Wirtschaftsnachricht von Vatan. Im Detail weist das Blatt daraufhin, dass im vergangenen Jahr die Plastikherstellung in der Türkei 8,1 Millionen Tonnen erreicht hat. Die Türkei habe sich in Europa somit auf den zweiten Platz gesteigert. Bei Produkten, die den schwerwiegenden Teil der Plastikindustrie ausmachen würden, habe man mit einem Anstieg von 17 Prozent 34,3 Milliarden Dollar erreicht. Die Türkei befinde sich bei der Plastikherstellung weltweit auf dem 7. Platz und habe ein Außenhandelsvolumen von 19,5 Milliarden Dollar verzeichnet.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)