Anzeige

Weihnachts- und Neujahrsgruß

MiGAZIN geht ins fünfte Jahr

Für MiGAZIN geht mit 2012 auch das vierte Jahr seit dem Start zu Ende. Wieder einmal Zeit, sich zurück zu ziehen, Kräfte zu sammeln und Pläne für das neue Jahr zu schmieden. Wir freuen uns auf das Wiedersehen am 7. Januar 2013.

Von Freitag, 21.12.2012, 8:30 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 09.01.2013, 22:49 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Jahr 2012 geht für uns alle nicht nur ein ereignis- und abwechslungsreiches Jahr mit vielen Höhen und zu vielen Tiefen zu Ende, sondern auch das vierte Jahr seit dem Bestehen des MiGAZIN. Als eine Handvoll Mitstreiter am 1. Januar 2009 die ersten Artikel online stellten, hätte wohl niemand daran gedacht, dass nur vier Jahre Später weit über 300 Autorinnen und Autoren aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland – von Australien bis in die USA – am MiGAZIN mitwirken würden.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Ein großer Dank an dieser Stelle an jeden einzelnen MiGMACHER! Immer wenn ich an euch denke, kommt mir das Zitat von Plinius dem Älteren in den Sinn: „Glücklich sind jene, die Taten vollbringen, die es wert sind, aufgezeichnet zu werden, oder Schriften verfassen, die es wert sind, gelesen zu werden.“ In diesem Sinne: Wir haben allen Grund, glücklich zu sein, mit dem, was wir geleistet haben und auch mit dem, was wir geschrieben haben.

Anzeige

Wie sonst hätte das MiGAZIN die wichtigste Auszeichnung für Internetpublizistik, den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information, gewinnen können? Besonders erfreulich war dabei die Begründung der Jury: Das MiGAZIN füllt eine Lücke „mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung“. Die Redaktion schafft mit ihren Sichtweisen „neue Einblicke in ein emotionales Thema, ohne selbst der Versuchung zu erliegen, in Extreme abzurutschen“. Einen großen Dank auch noch einmal an die Jury!

Viele große und kleine Ereignisse wie diese liegen nun hinter uns – Erfreuliches wie Trauriges. Nahezu unmöglich, das gesamte Jahr zusammenzufassen. Unser Brückenbauer-Kolumnist Roman Lietz hat es dennoch geschafft, den „Jahresrückblick Integration“ zu schreiben. Viel Spaß beim Revuepassieren des Jahres 2012!

Unterdessen werden wir uns – wie in jedem Jahr zu Weihnachten und Neujahr – bis zum 7. Januar 2013 eine kleine Auszeit nehmen. Diese kleine Pause hat sich bei MiGAZIN mittlerweile „eingebürgert“ und ist zur festen Größe geworden. Diese Zeit wird genutzt, um neue Kräfte zu tanken, Pläne für 2013 zu schmieden mit dem Ziel, das MiGAZIN noch besser zu machen.

So viel sei aber jetzt schon verraten: Der renommierte Migrationsforscher und langjährige Politikberater Prof. Dr. Klaus J. Bade wird ab Januar 2013 eine neue Kolumne bei MiGAZIN starten. Darin wird er historische und aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen im Feld von Migration und Integration diskutieren. Wir freuen uns auf ihn und auf seine Beiträge.

Ebenso freue ich mich auf das Wiedersehen mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. Bis dahin wünsche ich Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ihr Ekrem Şenol

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)