TV-Tipps des Tages

16.12.2011 – Integration, Visum, Türkei, Ausländer, Deutschtest, Migranten

TV-Tipps des Tages sind: ICH LIEBE DICH: In einer der ärmsten Regionen der Türkei lernen junge kurdische Frauen Deutsch. Zum ersten Mal seit Jahren drücken sie wieder die Schulbank. Sie lernen für einen Deutschtest, den sie bestehen müssen, damit sie ihren Ehemännern folgen können, die zum Teil schon seit vielen Jahren in Deutschland leben und arbeiten

Von Sonntag, 16.12.2012, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 13.12.2012, 11:28 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

ICH LIEBE DICH
Dokumentarfilm (Dokumentarsendung/Feature – Fernsehspiel – Gesellschaft allgemein) – Das kleine Fernsehspiel – Dokumentarfilm von Emine Emel Balcir. Mit Saide, Müslüm, Enver, Naime, Ramazan, Faruk, Aysel, Zeynep, Perihan und anderen

In einer der ärmsten Regionen der Türkei lernen junge kurdische Frauen Deutsch. Zum ersten Mal seit Jahren drücken sie wieder die Schulbank. Sie lernen für einen Deutschtest, den sie bestehen müssen, damit sie ihren Ehemännern folgen können, die zum Teil schon seit vielen Jahren in Deutschland leben und arbeiten. Ohne den Test wird ihnen das Visum von den deutschen Behörden verweigert.

___STEADY_PAYWALL___

In beobachtenden Bildern zeichnet Regisseurin Emine Balci ein Porträt dieser Frauen, die normalerweise das Haus ihrer Schwiegereltern, in dem sie seit ihrer Heirat leben, nicht verlassen dürfen. Sie sprechen über ihr Schicksal, allein in der Türkei mit ihren Kindern zurückgelassen worden zu sein. Ihre Sehnsucht ist es, dem Leben hier in der Türkei zu entfliehen – und doch haben sie keinerlei Vorstellung von dem Leben, das dort in Deutschland auf sie wartet. Ihr größter Wunsch ist es, endlich mit ihren Ehemännern zusammen zu leben. „ICH LIEBE DICH“ ist ein Film über die Liebe und das Warten. 00:50-02:10 • ZDFkultur

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. Roswitha Haala sagt:

    Heute ging es durch alle Nachrichten, z.B. ZDF-Nachrichten, 10.7.14:

    „EuGH kippt Deutschtest für nachziehende türkische Ehepartner_innen
    Türkische Staatsbürger_innen, die zu ihrer_m Ehepartner_in nach Deutschland ziehen wollen, können dies künftig auch ohne Nachweis von Deutschkenntnissen tun. Der im Jahr 2007 eingeführte Deutschtest als Voraussetzung des Ehegatt_innenzuzugs sei nicht mit einem früheren Abkommen mit der Türkei vereinbar und erschwere die Familienzusammenführung, entschied der Europäische Gerichtshof in einem Urteil. (Az. C-138/13) Mit dem Nachweis „einfacher Deutschkenntnisse“ sollten Schein- und Zwangsehen erschwert und die Eingliederung in Deutschland erleichtert werden.“

    Weiterhin wurde berichtet, dass Ehepartner_innen aus den USA und der EU keinen Deutschtest ablegen mussten.
    Was steht nochmal im Grundgesetz… „Alle Menschen…“
    Wie oft mussten/müssen Gerichte nerven- und kostenintensiv bemüht werden, um bestehende Gesetze vor Macht – vollen Politiker_innen und ausführenden Behörden zu schützen?
    Wäre auch mal eine Kostenberechnung wert…
    Ergebnis: Keine 2,94 €!