Deutsche Presse

25.03.2011 – Ausländische Abschlüsse, Integration, Wehrpflicht, Libyen, Türkei

Jeder Ausländer darf zur Prüfung; Jedes dritte Vorschulkind spricht schlecht Deutsch; Zahl von Migrantenkindern in Kitas steigt; Türkische Zeitungen kritisieren Marco-Film; Bundestag besiegelt die Aussetzung der Wehrpflicht; Nato übernimmt Kommando; Türkei gibt grünes Licht für NATO-Kommando

Von Freitag, 25.03.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 24.03.2011, 23:07 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Die Ausbildung von rund 300.000 ausländischen Fachkräften ist nicht anerkannt. Das Kabinett beschließt, dass alle ausländischen Abschlüsse künftig zu prüfen sind.

___STEADY_PAYWALL___

Welche Startbedingungen ein Schulkind hat, ist stark abhängig vom sozialen Status der Familie. Die ethnische Herkunft der Eltern spielt dabei kaum eine Rolle, belegt eine neue Studie.

Der Vorwurf des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg, wonach die Ausländerpolitik der Bundesregierung Mitschuld an der Serie von Brandstiftungen in Neukölln trägt, ist bei CDU und FDP auf scharfe Kritik gestoßen.

Der Integrationsrat der Stadt Rheine tagte auf Einladung der islamischen Gemeinde am Donnerstag in der Moschee an der Münsterstraße.

Die Zahl der Kinder mit Migrationshintergrund, die eine Kindertageseinrichtung besuchen oder von Tagesmüttern und -vätern versorgt werden, hat im vergangenen Jahr zugenommen.

Türkische Zeitungen kritisieren den deutschen Fernsehfilm über die Untersuchungshaft des Schülers Marco Weiss aus Uelzen.

Der Bundestag beendet faktisch Wehrpflicht und Zivildienst. Die Opposition kritisiert das Konzept der schwarz-gelben Regierung als nicht tragfähig.

Einen Tag nach dem Attentat in Jerusalem mit einem Todesopfer und Dutzenden Verletzten hat der gewalttätige Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern unvermindert angedauert.

Aus reiner Mordlust hat ein 22-jähriger US-Soldat drei unbewaffnete Zivilisten in Afghanistan umgebracht. Jetzt hat er sich schuldig bekannt und muss mit 24 Jahren Haft rechnen.

Die internationale Militärallianz kann auch nach dem Ausschalten der libyschen Luftwaffe das Blutvergießen unter Zivilisten nicht verhindern.

Die Nato übernimmt nach Angaben des türkischen Außenministers Ahmet Davutoglu in wenigen Tagen das Kommando über den westlichen Militäreinsatz in Libyen.

Integration und Migration

Zahl von Migrantenkindern in Kitas steigt

Deutschland

Bundestag besiegelt die Aussetzung der Wehrpflicht

Ausland

US-Soldaten töteten unschuldige Afghanen

Krieg in Libyen

Türkei

 

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)