Türkische Presse Türkei

19.12.2010 – Armenien, Iran, Salehi, Südkorea, Eroğluö Wirtschaft

Die Themen des Tages sind: Davutoglu über Armenien- Entwurf; USA und EU planen neue Sanktionen gegen den Iran; Salehi übernimmt Amt des iranischen Außenministers; Südkorea hat die Militärübung verschobenÖ Herz-OP des Staatspräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern, Dervis Eroglu; Türkische Wirtschaft über 8 Prozent gewachsen

Von TRT Sonntag, 19.12.2010, 23:36 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 19.12.2010, 23:36 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Davutoglu über Armenien- Entwurf
Haber Türk gibt die Worte des Außenministers Ahmet Davutoglu über den Gesetzesentwurf bezüglich der armenischen Behauptungen über die Vorfälle von 1915 wieder. Außenminister Davutoglu habe gesagt, wenn dieser Entschließungsentwurf im US-Repräsentantenhaus verabschiedet werden sollte, werde die ganze Welt die Reaktion der Türkei zu spüren bekommen. Zunächst werde der türkische Botschafter in Washington, Namık Tan zurückberufen, wenn der Entschließungsentwurf durchkomme.

___STEADY_PAYWALL___

USA und EU planen neue Sanktionen gegen den Iran
Yeni Şafak informiert ihre Leser über das geplante Treffen in Istanbul zwischen dem Iran mit der Sechsergruppe. Während sich Teheran auf das Treffen vorbereite, würden laut Zeitungsmeldung die Vertreter der USA und EU neue Sanktionen gegen den Iran planen.

Salehi übernimmt Amt des iranischen Außenministers
Hürriyet meldet, im Iran habe der als Außenminister berufene Ali Ekber Salihi, das Amt gestern offiziell angetreten . Salihi habe vermerkt, dass die Priorität der iranischen Diplomatie bei den Nachbarländern liegen werde. Darüber hinaus werde Teheran gute Beziehungen zur islamischen Welt pflegen. Salihi habe gesagt, dass in diesem Zusammenhang Saudi Arabien und die Türkei einen besonderen Platz einnehmen würden. Die Türkei sei in strategischer Hinsicht wichtiges Land. Des Weiteren haben der Iran und die Türkei gemeinsame kulturelle und historische Werte“ habe Salihi weiter gesagt. Unterdessen schreibt das Blatt in Anlehnung an einen Artikel des Wall-Street Journal Korrespondenten David Crawford, dass die USA und EU sich über einen neuen Sanktionsplan gegen den Iran geeinigt hätten und darauf bedacht seien, die Verhandlungen zu beenden.

Südkorea hat die Militärübung verschoben
Zaman berichtet, dass Südkorea die Militärübung auf der Insel Yeonpyeong, wegen schlechten Witterungsbedingungen verschoben hat. Das Blatt erinnert daran, dass auf die Insel im letzten Monat von Nordkorea Artilleriefeuer eröffnet wurde.

Das Blatt erinnert auch an die Drohung von Nordkorea, dass wenn diese Übung stattfinden sollte, Südkorea dies bereuen werde. Im Detail der Meldung wird geschrieben, Russland und China hätten ihre Bedenken über die Militärübung zum Ausdruck gebracht . Die USA hingegen würden Südkorea unterstützen. Das Land habe ein Recht auf dieses Manöver, so die US-Administration.

Herz-OP des Staatspräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern, Dervis Eroglu
Sabah berichtet über die Herz-OP des Staatspräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern, Dervis Eroglu in Ankara. Das Blatt schreibt, Staatspräsident Abdullah Gül, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, Außenminister Ahmet Davutoglu, der Führer der inselgriechischen Administration Dimitris Christofias sowie Alexander Downer, Zypern-Sondervertreter des UN-Generalsekretärs Ban Ki Moon, hätten Eroglu gute Besserung gewünscht.

Türkische Wirtschaft über 8 Prozent gewachsen
Sabah schreibt in einer Wirtschaftmeldung über die Bewertung des internationalen Währungsfonds (IWF) nach dem 2. Programm. Laut IWF werde die türkische Wirtschaft über 8 Prozent wachsen. Demzufolge sei die wirtschaftliche Lage der Türkei besser, wie vor der Wirtschaftskrise.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. Akira sagt:

    Ja Ja, völkermord leugnen und dann auch noch drohen, so kennt man die Türken… traurig