Deutsche Presse

11.11.2010 – Zuwanderungsrecht, Holocaust, Erdogan, EU-Beitritt Türkei, Papst

Die Themen des Tages sind: Das Zuwanderungsrecht ist gescheitert; Integrationsrat: Sitzung endet im Debakel; Millionenbetrug aus deutschem Holocaust-Fonds; Kritik am Gendiagnostikgesetz; Erdoğan wirft EU Hinhaltetaktik vor; Der G-20-Gipfel; Studenten stürmen Partei-Zentrale; Papst-Attentäter nennt Vatikan als Auftraggeber; Wien zürnt türkischem Botschafter.

Von Donnerstag, 11.11.2010, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 11.11.2010, 0:22 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus über Integration, Stuttgart 21 und die Frage, ob die CDU zu wenig konservativ ist. +++ Betrüger haben insgesamt 42 Millionen Dollar aus einem Entschädigungsfond für Holocaust-Opfer veruntreut. +++ Drei neue Richter für das Bundesverfassungsgericht werden am Donnerstag bestimmt. +++ Der türkische Premier Erdogan sieht sein Land bei den Beitrittsgesprächen diskriminiert. +++ Der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber hat ein Ende der Brüsseler Verhandlungen mit der Türkei über einen EU- Beitritt gefordert. +++ Zum ersten Mal seit seiner Haftentlassung hat sich der Papstattentäter Ali Agca öffentlich zu Wort gemeldet. +++ Aussagen des türkischen Botschafters in Österreich haben zu einer Verstimmung zwischen Wien und Ankara geführt.

Integration und Migration

___STEADY_PAYWALL___

Holocaust-Entschädigungsfonds


Kritik am Gendiagnostikgesetz

Deutschland

EU-Erweiterung

Der G-20-Gipfel

Gewaltsame Proteste in London

Ausland

Papst-Attentäter nennt Vatikan als Auftraggeber

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)