Anzeige

Deutsche Presse

03.02.2010 – Moscheekontrollen, Muezzinruf, Imam, Türkei

Nach einer Kontroverse mit Ministerpräsident Christian Wulff schränkt Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann die umstrittenen Personenkontrollen vor Moscheen deutlich ein. Des Weiteren hat die Stadt Rendsburg die Gebetsrufe von den Minaretten des islamischen Zentrums erlaubt.

Von Mittwoch, 03.02.2010, 8:01 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 1:26 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Anzeige

Niedersachsen schränkt Moscheekontrollen ein

___STEADY_PAYWALL___

Rendsburg genehmigt Muezzin

Uni Münster wirbt um Islam-Lehrer

Sauerland-Prozess

Vatikan: Verantwortung liegt bei deutschen Jesuiten

Steuersünder-CD

Deutschland

Ausland

Keine Staatsbürgerschaft wegen Burka

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)