Deutsche Presse

08.09.2009 – OECD, Rüttgers, Bundeswehr, Afghanistan, Türkei

Deutschland gibt im Vergleich der OECD-Länder zu wenig Geld für Bildung aus. Dabei wäre die Wirtschaftskrise genau der Zeitpunkt, um in die Bildung zu investieren, meinen die Bildungsforscher. Des Weiteren verklagt ein rumänischstämmiger Journalist NRW-Ministerpräsidenten Rüttgers wegen Volksverhetzung. Außerdem hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Kritik von Nato-Verbündeten an dem von der Bundeswehr befohlenen Luftangriff in Afghanistan scharf zurückgewiesen. Schließlich gibt es diverse Artikel über Integration, Bundestagswahl 2009 und über die Türkei.

Von Dienstag, 08.09.2009, 13:44 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:25 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Anzeige wegen Volksverhetzung

___STEADY_PAYWALL___

Zu geringe Investitionen in Bildung in Deutschland

Bundeswehr in Afghanistan

GM-Verwaltungsrat tagt

Bundestagswahl 2009

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. berlino sagt:

    «Es gibt islamfeindliche Geschwüre»

    Interessante Wortwahl, Herr Mazyek.