Deutsche Presse

08.07.2009 – Dresden, KRM, Demjanjuk, Jackson, Ilisu – Projekt, Türkei

Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland hat zu Schweigemärschen für die in Dresden getötete 31- jährige Ägypterin Marwa S. aufgerufen. Des Weiteren war die Abschiebung des mutmaßlichen NS-Verbrechers John Demjanjuk aus den USA nach Deutschland war rechtens. Außerdem verfolgten viele Millionen Menschen gestern die Trauerfeier für den "King of Pop" in Los Angeles. Schließlich gibt es diverse Artikel über Integration und über das Ilisu-Projekt in der Türkei.

Von Mittwoch, 08.07.2009, 13:04 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 13.08.2010, 23:51 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Mord an Muslima in Dresden

___STEADY_PAYWALL___

Mutmaßlicher NS-Verbrecher Abschiebung Demjanjuks rechtens

Deutschland

Abschied vom „King of Pop“

G8-Gipfel in Italien

Ausland

Türkei – Das Ilisu-Projekt

Unruhen in Uiguren-Region

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)