Wolfgang Bosbach

Vollständige Integration = Assimilation

Die geplante Auszeichnung des türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdogan mit dem Toleranzpreis für seine Verdienste um die Verständigung zwischen Islam und Westen stößt auf heftige Kritik. Laut Welt Online kritisierten ihn unter anderem Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU):

Von Samstag, 18.04.2009, 21:12 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 05.09.2010, 23:13 Uhr Lesedauer: 0 Minuten  |   Drucken

Herr Erdogan hat noch vor einem Jahr bei seiner umstrittenen Rede vor 20.000 Landsleuten in Köln eine vollständige Integration als ‚Verbrechen gegen die Menschlichkeit‘ gegeißelt. Ich kenne keinen überzeugenden Grund, Herrn Erdogan den Preis zu verleihen.

Das Bundespresseamt übersetzte die Rede Erdogans vom Februar 2008 aber wie folgt: „Ich verstehe die Empfindlichkeit, die Sie gegenüber der Assimilation zeigen, sehr gut. Niemand kann von Ihnen erwarten, Assimilation zu tolerieren. Niemand kann von Ihnen erwarten, dass Sie sich einer Assimilation unterwerfen. Denn Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sie sollten sich dessen bewusst sein.

___STEADY_PAYWALL___
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)

  1. bogo70 sagt:

    Ganz einfach, weil Sie ihnen klar machen das sie anders sind. Dann erst macht sich die Frage breit, weshalb sie anders sein sollen und wenn sie sich schon nicht akzeptiert fühlen, dann suchen sie ihr Heil in der Herkunft der Eltern, wo sie es auch nicht finden werden. Ehrlich gesagt habe ich keine Lust mehr, mit ihnen zu diskutieren, denn sie sind auf Anti gepeilt und da können sie von mir aus versauern. Zum Glück ist es nicht „das Deutschland“, was sie hier zu verkörpern suchen und noch bin ich Deutscher Staatsbürger laut Ausweis, dem es möglich ist sich solchen Meinungen mit einer Stimmabgabe im September entgegen zu wirken. Das sollte reichen um solche Meinungen weiterhin im Zaum zu halten. Guten Tag auch.

    • G.Keldermann sagt:

      @ bogo 70

      Also NICHT SIE als Eltern? Wieder die böse,böse Gesellschaft ? Ganz sicher ?

      Aber schade, ich fand den Diskurs mit Ihnen vom Niveau her sehr angenehm, trotz konträrer
      Ansichten.

      Was den September 09 betrifft: Sollte nicht noch ein Wunder (für die SPD) geschehen (und ich glaube nicht an Wunder,werden wir uns bei einer Koalition CDU/CSU – FDP wiedersehen.

      Gut. Weil VERNUNFT regieren soll. NICHT sozialistische (und andere) Träume.
      Es gibt nämlich NICHTS mehr zu verteilen.

      Und, um nochmals zum Thema zurückzukommen:

      Warum sollte Deutschland weiter Migranten aufnehmen, die unser Gesellschaftssystem ablehnen,
      keine Bereitschaft zur Integration zeigen, und unser Sozialsystem belasten ?

      Weil wir Zuwanderung brauchen ?

      Ja. Begrenzt. Aber wir sollten uns (wie jedes andere Land) aussuchen dürfen, WEN ?

  2. bogo70 sagt:

    @G. Keldermann
    Wir als Eltern ja, ab einem bestimmten Alter haben sie aber als Eltern die A- Karte gezogen. Da bleibt nur noch ein klein wenig Grundsätzliches, an dem sie Jahrelang gearbeitet haben. Sollten sie darin besser sein, bitte ich um das Rezept.
    Ja. Begrenzt. Aber wir sollten uns (wie jedes andere Land) aussuchen dürfen, WEN ?
    Darf ich dann mal fragen, nach welchem Auswahlprinzip sie da verfahren wollen?

    • G.Keldermann sagt:

      @bogo70

      Hatte ich das nicht schon geschrieben?

      Warum sollte Deutschland weiter Migranten aufnehmen, die unser Gesellschaftssystem ablehnen,
      keine Bereitschaft zur Integration zeigen, und unser Sozialsystem belasten ?

      Menschen aus Ländern, die auf Grund von ERFAHRUNGSWERTEN weniger bis keine
      Probleme bei der Integration machen, weil sie IN und WIE diese Gesellschaft leben wollen.

      Und besser gut gebildete/ausgebildete. Und DIE mit guten Zukunftschancen/Förderung hereinholen.
      Da ist weniger mehr.

      Zu deutlich ?

    • G.Keldermann sagt:

      @ bogo70 NACHTRAG.

      Und AUCH Mmenschen aus der Türkei. Natürlich. Mit den genannten Preferenzen.

  3. bogo70 sagt:

    Im Moment gibt es mehr Menschen aus der Türkei, die lieber in der Türkei verbleiben, da geht es aufwärts. :-)
    Es geht eigentlich um die, die schon hier sind. Deutlicher brauchen sie nicht werden, ich denke nicht das eine Masseneinwanderung nach Deutschland zu befürchten ist. Höchstens eine Flüchtlingswelle, wegen der Hungerkatastrophen, aber da sollten sie doch wenigstens kulant sein und den Menschen die Butter aufs Brot gönnen, die wir ihnen gestohlen haben. Doch hat Europa samt Deutschland auch da vorgesorgt und lässt die Flüchtlinge lieber vor ihren Küsten ersaufen, damit ja kein weiterer Ausländer ins Land kommt.

    • G.Keldermann sagt:

      @ bogo70

      Butter auf Brot, die WIR ihnen GESTOHLEN haben ?

      Sie und ich wissen ganz genau, das es sich bei den „Flüchtlingen“ aus Afrika um
      Wirtschaftsflüchtlinge handelt, die von verbrecherischen Schlepperbanden für
      horrende Summen übers Meer ins vermeintlich „gelobte Land Europa“
      verschifft werden.

      Wenn ich Ihren Beitrag und seine unterschwellige Botschaft richtig verstehe,
      sind sie dafür, das Europa sämtliche Menschen (z.B.aus Afrika) aufzunehmen hat?

    • Schneter sagt:

      Wieviele Flüchtlinge nimmt denn die Türkei so auf, jetzt, wo der wirtschaftliche Aufschwung da ist, das Land anfängt zu blühen und zur regionalen Großmacht heranwächst?

  4. Schneter sagt:

    Es ist wirklich unglaublich, aber über manchen Kommentar könnte man sich wirklich aufregen. Als ob Europa keine Ausländer aufnehmen würde… Schauen Sie sich um, in den meisten Städten sind es schon über 30 – 40 % Ausländer, stetig werden es mehr. Und Sie, bogo70, stellen sich hin, und behaupten, Europa würde keine Ausländer aufnehmen.

    Möchte mal sehen, was die Türkei machen würde, wenn 70 Millionen Afrikaner beschliessen würden, in der Türkei zu bleiben und auf Staatskosten zu leben.

  5. delice sagt:

    Das Verlangen einen Beweis, dass jemand Kurde oder Türke sei zu, ist ein völliger Blödsinn, so etwas geht schon gar nicht, denn so etwas gibt es auch nicht. Und wer oder was ist ein Türke? Genauso auch, wer ist Deutscher? Es gab im Laufe der Zeit immer Vermischungen unter den Menschen. Eine Unterteilung in da Kurde und da Kurde ist der dümmste Ausspruch denn ich leider immer höre. Denn der vermeintliche Türke stellt sich in einer weiteren Stufe als Lazare, Felache, Araber, Grieche, Armenier, Bulagre, Russe, Tartare, Tscherkese, Georgiere, Rumäne. Pole oder sonstwas vor.

    Nun, wer ist dann jetzt der echte Türke? Was ich nur sagen kann ist ich komme aus Anatolien ode aus der Türkei und bin türkischer Staatsbürger, also ein Mensch, wie du und ich!

    Genauso könnte ich natürlich den echten und vermeintlichen Deutschen nach seiner Herkunft zerpflücken. Da war viele vermeintliche Deutsche waren, war schon Heinrich Heine & Co., nur was hat es ihm gebracht, der Aufteilung nach franzöischem Vorbild, noch mehr Elend seiner Zeit. Wo die noch nicht Deutschen aus dem Ländle noch glühende Badener, Schwäble, Hanseaten und Bayuwaren u.v.m waren