Deutsche Presse

05.03.2009 – Islamunterricht in Hessen, Pro Reli, Kopftuch

Im Hessischen Landtag haben alle fünf Fraktionen die Absicht von Kultusministerin Dorothee Henzler (FDP) begrüßt, für die 60.000 muslimischen Schüler im Land einen staatlich organisierten islamischen Religionsunterricht einzuführen, jedoch die zögerliche Haltung kritisiert. Mit “Geschäftsordnungstricks” und “rumgeeiere” habe die CDU/FDP-Koalition bei der Abstimmung im hessischen Landtag vom 4. März 2009 die Schaffung eines islamischen Religionsunterrichts hinausgeschoben.

Von Donnerstag, 05.03.2009, 12:15 Uhr|zuletzt aktualisiert: Freitag, 13.08.2010, 22:28 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Deutschland

___STEADY_PAYWALL___

Ausland

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)