Deutsche Presse

29.01.2009 – Schäuble, Islam, Schröder, Einwanderung

Als "unbegründet" hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) Ängste vor Muslimen in Deutschland zurückgewiesen.. Des Weiteren hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder nach dem Amtsantritt des amerikanischen Präsident Barack Obama die Berufung einen türkischstämmigen Ministers ins Bundeskabinett vorgeschlagen.

Von Donnerstag, 29.01.2009, 16:12 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 11.08.2010, 23:12 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)