Anzeige

Deutsche Presse

29.01.2009 – Schäuble, Islam, Schröder, Einwanderung

Als "unbegründet" hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) Ängste vor Muslimen in Deutschland zurückgewiesen.. Des Weiteren hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder nach dem Amtsantritt des amerikanischen Präsident Barack Obama die Berufung einen türkischstämmigen Ministers ins Bundeskabinett vorgeschlagen.

Von Donnerstag, 29.01.2009, 16:12 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 11.08.2010, 23:12 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)