MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985
Anzeige

Beiträge zum Stichwort‘ Thilo Sarrazin’


Sarrazin Buch

Deutschland tut sich schwer, „es“ abzuschaffen!

27. Februar 2012 | Von Çiçek Bacık | 15 Kommentare

60.000 Exemplare von Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ wollte der tschechische Künstler Martin Zet sammeln, ausstellen und recyclen. Bisher kamen fünf Sarrazin-Bücher und ein Koran zusammen. Für Çiçek Bacık ist das ein eindeutiges Zeichen.

Debatte

Der „böse Gauck“ und das Netz

22. Februar 2012 | Von Anatol Stefanowitsch | 9 Kommentare

Joachim Gauck ist nicht unumstritten. Seit seiner Nominierung zum Amt des Bundespräsidenten diskutiert Deutschland über seine Einstellung – zu Sarrazin, zu Hartz IV und zur Vorratsdatenspeicherung. Anatol Stefanowitsch hat sich das genauer angeschaut.

Gemeinsamer Kandidat

Joachim Gauck soll der neue Bundespräsident werden

20. Februar 2012 | Von Ekrem Şenol | 34 Kommentare

Der frühere Präsidentschaftskandidat der SPD, Joachim Gauck, soll neuer Bundespräsident werden. Das gaben die Spitzen der Union, SPD, Grüne und FDP gestern Abend bekannt. Nur für die Linkspartei ist er unwählbar. Gauck hatte Sarrazin „Mut“ bescheinigt. Verdient er trotzdem eine Chance?

Medien

Wenn Sarrazin tanzt und Wulff wankt

16. Januar 2012 | Von Katharina Pfannkuch | 5 Kommentare

Es rauscht im Blätterwald. Zwei Persönlichkeiten halten derzeit die deutsche Öffentlichkeit in Atem – der eine unfreiwillig, der andere aus Kalkül. Der eine kämpft um sein Ansehen, der andere hat es bewusst aufs Spiel gesetzt.

Scharfesser und Scharfmacher

Eine indische Würze zur Integrationsdebatte

16. Dezember 2011 | Von Tahir Chaudhry | 19 Kommentare

Ein Inder in Deutschland – gebildet, fleißig und friedlich. Höchstwahrscheinlich Akademiker – Arzt, Programmierer oder Ingenier. Hilft Deutschland, den Fachkräftemangel zu beseitigen. Er ist willkommen. Auch Thilo Sarrazin mag ihn. Oder?

Neonazi-Terror

Auch Sarrazins Saat wird wachsen, wenn wir nicht einschreiten

28. November 2011 | Von Mehmet G. Daimagüler | 51 Kommentare

Die Saat für diese Nazi-Bande haben andere viel früher gelegt. Sarrazins Saat braucht Zeit, bevor sie wächst, bevor sie für alle sichtbar wird, wenn wir nicht einschreiten, schreibt Mehmet G. Daimagüler in seinem Gastbeitrag.

Gedanken über Nazi-Morde

Deutschland bringt sich um

17. November 2011 | Von Tim Gerber | 26 Kommentare

Die so genannte Integrationsdebatte hat Tabus gebrochen, die zu Recht Tabus sind, weil ein Denken über andere, die so nicht sein sollten, die dies und jenes zu tun hätten und überhaupt Deutschland abschaffen würden, diese Menschen tötet, schreibt Tim Gerber.

Ali konkret

Thilo kommt, na und?

7. November 2011 | Von Ali Baş | 27 Kommentare

Nein, das hier ist nicht der 591.023´te Kommentar zu Sarrazins Thesen, hier gibt es intime Einblicke hinter die Kulissen einer westfälischen Kleinstadt, die mit fast 2-jähriger Verspätung den Rest eines mittlerweile abgestandenen Medienhypes abbekommt. Karten dafür gibt´s ganz standesgemäß neben Champagner und Gänseleber in einem Delikatessengeschäft für Besserverdiener.

Brief an Thilo Sarrazin

Sevgili Thilo-Baba!

22. Juli 2011 | Von Kamuran Sezer | 26 Kommentare

Kamuran Sezer ist sehr glücklich darüber, dass es den Thilo Sarrazin gibt: Denn durch ihn hat die bisher nebulöse Xenophobie der Deutschen ein Gesicht und einen Namen. Jetzt können wir reden, miteinander streiten und uns gegenseitig anpöbeln, um endlich an einer gemeinsamen Zukunft zu arbeiten.

Brief an Güner Balci

Sevgili Güner-Abla!

22. Juli 2011 | Von Beri Tunç | 16 Kommentare

Beri Tunç wurde von Thilo Sarrazin während seines Kreuzberg-Ausflugs als „strohdumm“ bzeichnet. In ihrem Brief richtet sie sich aber an die Journalistin Güner Balcı und ihre „einseitige und abwertende Berichterstattung“.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...