MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Erwerbsquoten der inländischen (43 %) und ausländischen (70,8 %) Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1970.

Friedrich Heckmann, Die Bundesrepublik als Einwanderungsland?, 1981

Beiträge zum Stichwort‘ Marokko’


ceti, Flüchtlinge, Melilla, Spanien, Asyl, Nordafrika
Kein sicheres Land

Exodus Homosexueller aus Marokko

15. Juni 2016 | Von Jan Marot | Ein Kommentar

Noch nie waren so viele Homosexuelle aus Marokko im Erstaufnahmezentrum für Migranten in der spanischen Nordafrika-Enklave Melilla untergebracht. Wegen der Verfolgung und Gewalt gegen sie im Maghreb-Königreich suchten sie um Asyl an. Dass sie es erhalten, ist unwahrscheinlich. Auch Deutschland würde sie gerne schnell zurückschicken.

bundesrat, länderkammer, länder, sitzung, beschluss,
Entscheidung Freitag

Abstimmung über sichere Herkunftsstaaten weiter offen

15. Juni 2016 | Keine Kommentare

Die Länder machen die Abstimmung über weitere sichere Herkunftsstaaten spannend. Die Grünen könnten das Gesetz im Bundesrat kippen. Einige Länder lassen ihr Stimmverhalten offen – und erwarten offenbar ein Entgegenkommen von der Bundesregierung.

bundesrat, länderkammer, länder, sitzung, beschluss,
Die Grünen entscheiden

Zustimmung des Bundesrates zu sicheren Herkunftsländern offen

10. Juni 2016 | Keine Kommentare

Wenn der Bundesrat über die Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als sichere Herkunftsstaaten entscheidet, werden die Grünen zum Zünglein an der Waage. Besonders hart wird in der grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg gerungen.

Bundestag, Debatte, Parlament, Plenum, Plenar, Deutscher Bundestag, Bundesadler
Tunesien, Algerien und Marokko

Bundestag stimmt für Ausweitung der Liste sicherer Herkunftsstaaten

17. Mai 2016 | 2 Kommentare

Nach den Balkan-Staaten will Deutschland weitere Staaten als sicher erklären. Am Freitag stimmte der Bundestag für eine entsprechende Deklarierung von Tunesien, Algerien und Marokko. Das Ziel: Schnelle Asylverfahren und Abschiebungen.

Signalwirkung

Zahl der Flüchtlinge aus dem Maghreb deutlich gesunken

26. April 2016 | Keine Kommentare

Laut Bundesamt ist die Zahl der Flüchtlinge aus Algerien, Marokko und Tunesien drastisch zurückgegangen. Offenbar haben schon die Diskussionen um das geplante Gesetz , die Länder als sichere Herkunftsstaaten einzustufen, gewirkt.

marokko, bazar, marrakesch, nacht, menschen, markt
Armut, Aufschwung, Autokratie

Algerien und Marokko sind Ziel- und Ausgangsländer für Flüchtlinge

19. Januar 2016 | Von Marc Engelhardt |Von Marc Engelhardt | Ein Kommentar

Obwohl es Marokko und Algerien vergleichsweise gut geht, fliehen immer mehr Menschen aus dem Land gen Europa. Die Gründe dafür sind vielfältig: Unterdrückung bis Armut. Von Marc Engelhardt

Theater aus Marokko

Hadda betet zu Allah

22. September 2014 | Von Delia Friess | Ein Kommentar

Am Ende August gastierte die marokkanische Theaterkompanie Dabateatr mit dem Theaterstück Hadda im Heimathafen Neukölln in Berlin.

Afrikanische Flüchtlinge

Die Hoffnung auf eine Möglichkeit, nach Europa zu kommen

19. August 2014 | Von Hans-Günter Kellner | Keine Kommentare

Fatima ist das Gesicht des Flüchtlingsdramas von Tarifa. Das elf Monate alte Mädchen war bereits in einem Flüchtlingsboot, als marokkanische Gendarmen ihre Eltern im letzten Moment daran hinderten, selbst einzusteigen. Fatima kam alleine im spanischen Küstenort an.

Kino

Exit Marrakech – Zurück nach Afrika

25. Oktober 2013 | Von Samy Charchira | Keine Kommentare

Nach dem internationalen Erfolg von „Nirgendwo in Afrika“ kehrt Oscar-Preisträgerin Caroline Link wieder nach Afrika zurück und präsentiert mit ihrem neusten Kinofilm „Exit Marrakech“ ein Familiendrama vor der faszinierenden Kulisse Marokkos.

Regierungskrise in Marokko

Auswirkungen auf marokkanische Community in Deutschland

25. Juli 2013 | Von Samy Charchira | Ein Kommentar

Die Regierung in Marokko steht vor dem Aus. Die Istiqlal-Partei hat ihren Austritt aus der Koalition verkündet. Das hat Auswirkungen auf die marokkanische Community in Deutschland.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...