Wirtschaft - Migration und Integration in Deutschland

Bei dem Lebensalter der ausländischen Arbeitnehmer wirkt sich das z. Z. vor allem für die deutsche Rentenversicherung sehr günstig aus, weil sie weit höhere Beiträge von den ausländischen Arbeitnehmern einnimmt, als sie gegenwärtig an Rentenleistungen für diesen Personenkreis aufzubringen hat. Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966 Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände, 1966

Wirtschaft


 Migrationshintergrund erschwert Suche nach Ausbildungsplatz
Studie

Migrationshintergrund erschwert Suche nach Ausbildungsplatz

23. Januar 2015 | 5 Kommentare

Aus Sorge vor Sprachbarrieren oder kulturellen Unterschieden haben weit mehr als die Hälfte aller Ausbildungsbetriebe in Deutschland noch nie einen Azubi mit ausländischen Wurzeln eingestellt. Starke Vorbehalte attestiert eine aktuelle Studie.

 Einwanderung rechnet sich
Arbeitsmarktforscher

Einwanderung rechnet sich

16. Januar 2015 | Ein Kommentar

“Einwanderung ist ein Geschäft, kein Verlust”, ist Arbeitsmarktforscher Herbert Brücker überzeugt. Anderslautenden Berechnungen erteilt er eine Absage. Diese berücksichtigten wichtige Faktoren nicht.

 Rücküberweisungen: weiterhin steigende Gebühren
Startup verspricht Lösung

Rücküberweisungen: weiterhin steigende Gebühren

6. Januar 2015 | Keine Kommentare

Immer mehr Migranten überweisen Geld in ihre Herkunftsländer – Tendenz weiter steigend. Davon profitieren vor allem Banken durch immer weiter steigende Gebühren für Rücküberweisungen. Ein britisches Startup hat die Probleme erkannt.

 Nicht die Öffnung des Arbeitsmarktes für Rumänien und Bulgarien war ein Fehler, sondern die Sperre
Statistik zum Staunen

Nicht die Öffnung des Arbeitsmarktes für Rumänien und Bulgarien war ein Fehler, sondern die Sperre

5. Januar 2015 | Von Isabel Guzmán | 3 Kommentare

Die Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Rumänen und Bulgaren vor einem Jahr hat nicht zu der Masseneinwanderung geführt, wie sie von der CSU befürchtet wurde. Ökonom attestiert dennoch einen Fehler: Der Arbeitsmarkt hätte viel früher geöffnet werden müssen.

 Flüchtlinge sollen früher in den Arbeitsmarkt integriert werden
Bundesagentur für Arbeit

Flüchtlinge sollen früher in den Arbeitsmarkt integriert werden

18. Dezember 2014 | Keine Kommentare

Die Bundesagentur für Arbeit will sich früher als bisher um die Eingliederung von Asylbewerbern in den Arbeitsmarkt kümmern. Dafür müssten die Verfahren der Asylbewerber bei der Bundesagentur und dem BAMF entkoppelt werden.

 Migranten werden nach der Ausbildung häufiger übernommen
Studie

Migranten werden nach der Ausbildung häufiger übernommen

17. Dezember 2014 | Ein Kommentar

Junge Migranten werden nach der Ausbildung häufiger von ihrem Betrieb übernommen als Jugendliche ohne Migrationshintergrund. Größte Hürde für sie bleibt aber die Ausbildungsplatzsuche. Sie werden auch bei gleichen Leistungen seltener ausgebildet.

 Rund 12.000 ausländische Qualifikationen wurden anerkannt
Anerkennungsgesetz 2013

Rund 12.000 ausländische Qualifikationen wurden anerkannt

15. Dezember 2014 | Keine Kommentare

Im Jahr 2013 wurden etwa 16.500 Anerkennungsverfahren durchgeführt. Davon wurden rund 12.000 positiv beschieden, rund 1.500 ausländische Berufsabschlüsse wurden nicht anerkannt. Den eigenen Ansprüchen hinkt der Gesetzgeber aber hinterher.

 Ausländer kosten nichts, sie bringen Deutschland Milliarden
Studie

Ausländer kosten nichts, sie bringen Deutschland Milliarden

28. November 2014 | 7 Kommentare

Ausländer zahlen deutlich mehr Steuern und Sozialabgaben, als sie an staatlichen Leistungen erhalten. Im Jahr 2012 bezifferte sich der Überschuss sogar auf 22 Milliarden. Das belegt eine aktuelle Studie. Die Fakten sollten Einwanderungskritiker verstummen lassen.

 Immer größere Lücke bei den Pflegefachkräften
Bundesagentur

Immer größere Lücke bei den Pflegefachkräften

13. November 2014 | Keine Kommentare

Die Prognosen der Bundesagentur für Arbeit sprechen für düstere Aussichten. Bis 2030 soll sich der Bedarf an Pflegefachkräften deutlich vergrößern. Doch bereits jetzt gibt es deutlich Engpässe. Die vorhandene Lücke könnten auch Fachkräfte aus dem Ausland schließen.

 Fast jedes zweite Unternehmen ohne Gegenrezept zum Fachkräftemangel
Studie

Fast jedes zweite Unternehmen ohne Gegenrezept zum Fachkräftemangel

12. November 2014 | Keine Kommentare

Der Fachkräftemangel in Deutschland ist einer aktuellen Erhebung zufolge weiter gestiegen – trotz Liberalisierung der Einwanderungsregeln. Dennoch ändert nur jeder dritte betroffene Arbeitgeber in Deutschland seine Personalpolitik.

Seite 1 von 23123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...