Wirtschaft - Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland. Konsortium Bildungberichterstattung Bildung in Deutschland, 2006

Wirtschaft


Euro, Geld, Banknoten, Geldscheine, Bargeld, Euros
Versicherung rudert zurück

Doch keine Risiko-Zuschläge für Asylunterkünfte

24. April 2015 | Ein Kommentar

Hausbesitzer, die ihre Wohnungen an Flüchtlinge vermieten, müssen nun doch keine höheren Versicherungsprämien zahlen. Die Versicherungskammer Bayern ruderte zurück. Rheinland-Pfalz’ Integrationsministerin Alt ist erfreut.

Reichtum © Nicola @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Nicht nur für Muslime

Die erste Islambank in der Eurozone

17. April 2015 | Von Miriam Bunjes | Keine Kommentare

Das erste islamische Geldinstitut mit voller Banklizenz in Deutschland hat Experten zufolge in Deutschalnd durchaus Erfolgschancen. Das Konzept sei auch für nichtmuslimische Kunden interessant – auch aus ethischer Sicht.

frauentreff, cafe, seniorinnentreff, Altersheim, Pflege, Alter, Frauen, Pflegeheim
Studie untersucht Pflegedienste

Zuwanderungsgeschichte als Vorteil in der Pflege

25. März 2015 | Keine Kommentare

Immer mehr Pflegedienste speziell für ältere Menschen mit Migrationsgeschichte werden gegründet. Sie bieten eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören Kontakte zu Beratungsstellen, Arztpraxen und Apotheken, die mehrsprachige Dienste anbieten.

Euro, Geld, Banknoten, Geldscheine, Bargeld, Euros
Globaler Geldtransfer

Migrantinnen senden gleich viel Geld in Heimat wie Männer

17. März 2015 | Keine Kommentare

Weltweit senden Migraninnen die gleiche Menge an Geld in ihre Heimatstaaten wie Männer. Frauen zeigen sich aber sozialer. Sie senden zwar insgesamt eher geringere Beträge, dafür überweisen sie regelmäßiger und über längere Zeiträume Geld.

Computer, Arbeit, Schreibtisch, Maus, Tastatur, Hand
Experten

Potenziale von Migranten stärker für Arbeitsmarkt nutzen

15. März 2015 | Ein Kommentar

Im Hinblick auf den Fachkräftemangel fordert die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium eine bessere Integration Einwanderern und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Migrationsforscher wiederum kritisieren den Staat. Vor allem im öffentlichen Dienst seien Migranten unterrepräsentiert.

Ausbildung, Arbeit, Computer, Büro, Schreibtisch
Fachkräftesicherung

Handwerk fordert Bleiberecht für Flüchtlinge in Ausbildung

10. März 2015 | Von Florian Naumann | Ein Kommentar

Azubis ohne gesicherten Aufenthaltsstatus leben mit der täglichen Angst, plötzlich abgeschoben zu werden. Der Zentralverband des deutschen Handwerks kritisiert die mangelnde Planungssicherheit – auch für die Betriebe.

Gewerbe, Türke, Türkei, Selbständig, Selbständigkeit, Gewerbehof
Anfängerfehler vermeiden

Gründungen sorgfältig vorbereiten – Migranten als Wirtschaftsmotor

20. Februar 2015 | Ein Kommentar

Jeder fünfte Existenzgründung in Deutschland ist inzwischen auf die Leistung von Migranten zurückzuführen. Dabei müssen sie nicht selten hohe Hürden meistern. Ein kleiner Überblick über kleine und große Stolpersteine.

Krankenhaus, Klinik, Krank, Krankenpflege, Station, Pflege
Pilotprojekt

Chinesische Pflegekräfte nehmen Arbeit in Deutschland auf

16. Februar 2015 | 15 Kommentare

Mit der Unterstützung aus China soll in Deutschland dem Fachkräftemangel in der Pflege begegnet werden. Die ersten Pflegekräfte sind im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojekts bereits in Deutschland angekommen.

Arbeitsmarktzugang

DIHK fordert fordert Erleichterungen für junge Einwanderer

12. Februar 2015 | Keine Kommentare

Jungen Einwanderern soll der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert werden. Das fordert die deutsche Wirtschaft. Verbesserungspotenzial im Einwanderungsrecht sieht auch der hessische Ministerpräsident Bouffier.

Handy © CC0 Public Domain, pixabay, bearb. MiG
Verbraucherschutz

Der digitale Markt für Migranten

11. Februar 2015 | Keine Kommentare

Immer mehr Verbraucherschutzzentralen in den Ländern entdecken Migranten als Zielgruppe. Mit Broschüren, Flyern und Online-Informationsangeboten sollen sie als Verbraucher über ihre Rechte informiert werden. Doch es gibt noch viel zu tun. Ein Überblick:

Seite 1 von 24123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...