MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Weihnachts- und Neujahrsgruß

Ameisen mit Wassertropfen auf dem Rücken

In diesem Jahr möchte ich auf einen Jahresrückblick verzichten. Stattdessen möchte ich das Jahr mit einer Fabel ausklingen lassen, die ich mir persönlich immer wieder gerne in Erinnerung rufe.

Ekrem Senol, Ekrem, Senol, MiGAZIN
Ekrem Şenol, Gründer und Chefredakteur von MiGAZIN © MiG

VONEkrem Şenol

Ekrem Şenol, geb. 1975 in Gummersbach, hat im Jahr 2009 das MiGAZIN gegründet und ist seit dem Chefredakteur. Im Jahre 2012 gewann er mit dem MiGAZIN den Grimme Online Award in der Kategorie "Information". Die Begründung der Jury lautete: Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung. Die Redaktion schafft mit ihren Sichtweisen neue Einblicke in ein emotionales Thema, ohne selbst der Versuchung zu erliegen, in Extreme abzurutschen. Mehr über Ekrem Şenol gibt es auf twitter und facebook.

DATUM22. Dezember 2017

KOMMENTAREKeine

RESSORTMiGBLOG

SCHLAGWÖRTER ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist wieder so weit. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich hoffe, wir konnten Sie gut informieren, hin und wieder eine Anregung geben und zwischendurch auch mal unterhalten.

In diesem Jahr möchte ich auf einen Jahresrückblick verzichten. Es waren zu viele Ereignisse, sowohl trauriger als auch erfreulicher Natur, als dass man sie zusammenfassen könnte. Stattdessen möchte ich das Jahr mit einer Fabel ausklingen lassen, die ich mir persönlich immer wieder gerne in Erinnerung rufe. Ich meine, sie beschreibt das MiGAZIN und unseren Antrieb ganz gut:

In einem fernen Land gab es einmal einen großen Wald. Eines Tages fing der Wald Feuer und alle Tiere und Insekten rannten aus dem Wald, um aus sicherer Entfernung zu beobachten, wie ihr zu Hause brannte. Mit großen Sprüngen machte sich auch eine Heuschrecke davon. Nur eine kleine Ameise lief nicht weg vom Feuer, sondern in die andere Richtung. Die Heuschrecke blieb bei ihr stehen und fragte die Ameise verdutzt, warum sie denn in die falsche Richtung laufe.

Die Ameise zeigte mit einer Handbewegung auf einen Wassertropfen auf ihrem Rücken. Daraufhin lachte die Heuschrecke und spottete: „Hast du eine Ahnung, wie groß das Feuer ist? Dein Tropfen wird verdampfen, noch bevor er das Feuer erreicht hat.“ Die Ameise antwortete unbeeindruckt: „Ich weiß, dass ich das Feuer mit diesem Tropfen nicht löschen kann, mehr als einen Tropfen Wasser kann ich aber nicht tragen.“

Auch wir vom MiGAZIN wissen, dass wir nicht die Welt verändern können und im großen Mediendschungel nur eine bescheidene Ameise sind. Dennoch tragen wir Wasser, Tropfen für Tropfen. Und wir sind froh, wenn einer unserer Tropfen das Feuer erreicht, wie beispielsweise in den Fällen von Yasemin oder Salim F. geschehen. Das freut uns sehr. Noch mehr freut uns aber zu wissen, dass wir nicht alleine sind. Es gbit viele Ameisen mit Wassertropfen auf dem Rücken.

In diesem Sinne wünsche Ihnen schöne Feiertage und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Wir sehen uns im Januar wieder. Bis dahin…

Ekrem Şenol

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...