MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Es würde im Interesse der deutschen Arbeiter liegen, wenn wir sie zu Fachkräften ausbilden.] Dafür müssen wir natürlich dann die relativ primitiveren Arbeiten … von ausländischen Arbeitskräften besorgen lassen.

Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard, NWDR-Interview vom 9. April 1954

Zweites Quartal 2017

Über 300 rechtsextreme Straftaten gegen Flüchtlinge

Im Zeitraum von April bis Juli 2017 wurden 324 politisch motivierte Straftaten gegen Flüchtlinge registriert, 50 davon auf Flüchtlingsunterkünfte. Bei den Übergriffen wurden insgesamt 71 Menschen verletzt.

Scheibe, kaputt, fenster, gewalt, einbruch, angriff, übergriff
Zerbrochene Fensterscheibe © iwanp. auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Im zweiten Quartal 2017 wurden insgesamt 50 politisch motivierte Straftaten registriert, bei denen eine Flüchtlingsunterkunft Tatort oder direktes Angriffsziel waren. Davon entfallen 46 Straftaten auf die politisch rechts motivierte Kriminalität. Das teilt die Bundesregierung auf parlamentarische Anfrage der Linksfraktion unter Berufung auf Zahlen des Bundeskriminalamts (BKA) mit.

Insgesamt ermittelte das BKA 324 politisch motivierte Delikte, die sich gegen Asylbewerber bzw. Flüchtlinge außerhalb von Asylunterkünften richten. Davon wurden 312 Straftaten dem rechten Spektrum zugeordnet. Verletzt wurden bei den begangenen Gewalttaten 71 Menschen, darunter sechs Kinder.

Übergriffe gegen Flüchtlingshelfer

Erfasst wurden durch das BKA auch Delikte, die sich gegen Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe richten. So wurden bisher insgesamt 21 politisch motivierte Delikte ermittelt, die sich gegen Hilfsorganisationen beziehungsweise freiwillige Helfer richten. Darunter befanden sich den Angaben des BKA zufolge 18 politisch rechts motivierte Straftaten.

Wie die Bundesregierung mitteilt, sind die Zahlen vorläufig. Sie unterliegen noch der Abstimmung mit den Bundesländern und können sich durch Nacherfassungen noch ändern. (hib/ci)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...