MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn Ausländer […] von der einheimischen Bevölkerung als Konkurrenten um Arbeitsplätze […] und als Bedrohung der Sicherheit […] wahrgenommen werden, dann erhöht die vermehrte Sichtbarkeit der Migranten dieses Gefühl […]

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“ / 1979, 1979

Deutsche Welle

Online-Plattform will Migranten über Gefahren der Flucht aufklären

Mit einem neuen Internetangebot will die Deutsche Welle Menschen über die Gefahren einer Flucht nach Europa aufklären. Das Informationsangebot ist zeitlich befristet und richtet sich vor an bestimmte Herkunftsgebiete.

Infomigrants, Internet, Migranten, Flüchtlinge
Die Internetseite infomigrants.net soll über die Flucht nach Europa informieren.

Die Deutsche Welle (DW) hat in Kooperation mit dem französischen Auslandsrundfunk France Médias Monde und der italienischen Nachrichtenagentur Ansa ein neues Online-Angebot für Migranten und Flüchtlinge gestartet. Die Plattform „InfoMigrants“ wolle Menschen, die über eine Flucht nach Europa nachdenken, die Gefahren der Reise und realistische Erwartungen an die europäischen Asylverfahren vermitteln, teilte der deutsche Auslandssender am Mittwoch in Bonn mit. Das Angebot auf Englisch, Französisch und Arabisch richte sich vor allem an Menschen in Subsahara-Afrika, dem Nahen Osten sowie Afghanistan und Pakistan.

In Blogs und Facebook-Auftritten sind neben Tagesnachrichten auch Erfahrungsberichte von Flüchtlingen und Erklärstücke zu finden, etwa zu internationalen Vereinbarungen wie dem EU-Türkei-Abkommen. „Wir wollen Flüchtlingen unabhängige Informationen bieten und falsche Geschichten der Schlepper und Menschenhändler entlarven“, erklärte DW-Programmdirektorin Gerda Meuer. Künftig könnten Migranten auch selbst Erfahrungsberichte einschicken, mit Fotos oder als Videos.

Seit Februar arbeiten bei den drei Partnern Redaktionsteams an den Beiträgen. Die deutsch-französisch-italienische Kooperation ist den Angaben zufolge zunächst auf ein Jahr angesetzt. Finanziert wird das Projekt von der Europäischen Kommission. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...