MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

TV-Tipps des Tages

12.12.2014 – UdSSR, Al-Kaida, Terror, Türkei, Bursa, Afghanistan

TV-Tipps des Tages sind: 1979. Der Afghanistan-Krieg verändert die Welt: Ende Dezember 1979 marschierte die Rote Armee in Afghanistan ein. Damit war die Ära der Entspannung zwischen den Supermächten vorbei; Türkei – Land, Leute und Sprache: Bursa mit Hacivat und Karagöz

VONÜmit Küçük

DATUM12. Dezember 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

1979. Der Afghanistan-Krieg verändert die Welt
Ende Dezember 1979 marschierte die Rote Armee in Afghanistan ein. Damit war die Ära der Entspannung zwischen den Supermächten vorbei. Der Afghanistan-Krieg beschleunigte den Untergang der UdSSR und schuf den Brandherd für die Entstehung der islamistischen Terrororganisation Al-Kaida. Anhand bisher unveröffentlichter Aussagen des heutigen Friedensnobelpreisträgers Michail Gorbatschow, von ehemaligen Offizieren der Geheimdienste KGB und CIA sowie afghanischen Anführern veranschaulicht der Dokumentarfilm die kaum bekannten Hintergründe dieses Krieges, der die Welt tiefgreifend veränderte.

Vor 35 Jahren marschierten sowjetische Truppen in Afghanistan ein. Der sich daran anschließende Krieg löste schwerwiegende Entwicklungen aus. Obwohl er das politische Gleichgewicht im Nahen Osten, in Mittelasien und weit darüber hinaus tiefgreifend veränderte, sind seine Hintergründe so gut wie unbekannt. Wie kam es zu dieser Militärintervention und wie wurde sie geplant? Warum veranlasste der KGB die UdSSR zu dieser waghalsigen Operation, obwohl das Politbüro und der damalige Partei- und Staatschef Leonid Breschnew dagegen waren? Wer hatte Interesse daran, der Ost-West-Entspannung ein Ende zu bereiten? Stimmt es, dass die Sowjets mit der Intervention in Afghanistan in eine Falle der Amerikaner gegangen sind? Warum wurde dieser Krieg zum Sammelbecken des islamistischen Terrors, der letztlich Al-Kaida hervorbrachte? Warum beschleunigte er den Zerfall der UdSSR? Waren sich die Sowjets der Tragweite des Krieges und seiner geopolitischen Konsequenzen bewusst? Fr, 12. Dez • 08:50-09:48 • arte

Türkei – Land, Leute und Sprache
Bursa mit Hacivat und Karagöz. Spielerische Einführung in die türkische Sprache durch Begleitung der vier aufgeschlossenen, jungen Touristen Renate, Sylvia, Peter und Vedat bei ihren Erlebnissen während einer Rundreise durch die Türkei. Die Vier besuchen die für ihre Seidenraupenzucht berühmte Stadt Bursa, streifen mit den in historische Kostüme gekleideten, bekannten Spaßmacher-Figuren Hacivat und Karagöz durch die Stadt, besichtigen die Ulu Camii Moschee, Peter und Vedat bei Besuch eines türkischen Bades (Hamam), bei Ausflug zum in der Nähe gelegenen Berg (Ulu Dag). Sa, 13. Dez • 06:30-07:00 • NDR Hamburg

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...