MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es sei denn, man würde die Lebensverhältnisse der Ausländer in der Bundesrepublik derartig nachhaltig verschlechtern, dass ein Leben am Rande des Existenzminimums in den Herkunftsländern vorteilhafter erschiene.

Forschungsverbund „Probleme der Ausländerbeschäftigung“, 1979

TV-Tipps des Tages

20.11.2014 – IS Terror, NSU, Moschee, Asyl, Islam, Toleranz, Muslime

TV-Tipps des Tages sind: Das geplünderte Erbe: Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser. Die Organisation „Islamischer Staat“ schockt die Welt mit ihren Gräueltaten – zugleich verblüfft sie als moderne und gut ausgestattete Armee; Der NSU – Eine Spurensuche; LexiTV – Wissen für alle; Muslime und ihre Nachbarn

VONÜmit Küçük

DATUM20. November 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Das geplünderte Erbe
Terrorfinanzierung durch deutsche Auktionshäuser. Die Organisation „Islamischer Staat“ schockt die Welt mit ihren Gräueltaten – zugleich verblüfft sie als moderne und gut ausgestattete Armee. Sie verfügt über genügend Geld, um sich auf dem globalen Schwarzmarkt mit den besten Waffen auszurüsten. Woher kommt ihr Reichtum?

Durch den Verkauf von geraubten Kulturschätzen in den Westen machen Terroristen ein Vermögen. Grabräuber nutzen die instabile Lage in den Krisenländern des Nahen Osten und plündern das dortige Kulturerbe. Do, 20. Nov • 08:15-09:00 • PHOENIX

Der NSU – Eine Spurensuche
Do, 20. Nov • 14:05-15:00 • N24

LexiTV – Wissen für alle
Asyl in Deutschland – Von Fremdenangst und Nächstenliebe – ARD-Themenwoche „Toleranz“. „Ich bin tolerant!“ – Das denken viele Menschen von sich selbst. Doch wie verhalten wir uns wirklich, wenn wir mit Menschen konfrontiert werden, die anders denken, anders glauben oder anders fühlen? Folgt aus dem Bekenntnis zur Toleranz auch tatsächlich tolerantes Verhalten, wenn in der Nachbarschaft ein neues Asylbewerberheim, eine Moschee oder eine Einrichtung für Behinderte entstehen soll? Wie unsere Gesellschaft mit „den Anderen“ umgehen soll, ist für die meisten Mens. Do, 20. Nov • 15:00-16:00 • MDR Sachsen

Muslime und ihre Nachbarn
In Bayern gibt es etwa 400 Moscheen. Die meisten sind kaum zu erkennen, weil sie in Hinterhöfen von Gewerbegebieten zu finden sind. Seit den 1990er-Jahren wollen viele der rund 300.000 Muslime in Bayern würdige Gebetshäuser bauen. Zwar erlaubt die im Grundgesetz verbriefte Religionsfreiheit den Bau von Moscheen, aber ihre Errichtung wird immer wieder zum Prüfstein für Toleranz unter Nachbarn. ‚Damit ihr einander kennenlernt‘ – dazu habe Gott die Menschen geschaffen, steht im Koran. Jutta Neupert geht in ihrem Film der Frage nach, wie das mit dem Kennenlernen funktioniert. Do, 20. Nov • 17:15-18:00 • ARD-alpha

Willkommen in Hoyerswerda?
Die sächsische Kreisstadt Hoyerswerda stand 1991 über Monate in den Schlagzeilen. Zahlreichen Rechten und bürgerlichen Sympathisanten gefiel es nicht, dass Asylbewerber in der Stadt untergebracht waren. Es kam zu pogromartigen Zwischenfällen, und am Ende wurden die Menschen, die hier auf eine neue Zukunft hofften, in andere Städte verbracht. Anfang 2014 wird ein neues Asylbewerberheim in Hoyerswerda eröffnet. Wieder protestieren die Rechten. Doch diesmal gibt es eine Gegenbewegung. Grit Maroske und Jörg Michel gründeten das Bürgerbündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“. Do, 20. Nov · 22:35-23:03 · MDR Sachsen

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...