MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es wird selbstverständlich sein, dass jemand Mehmet heißt und nicht Hans – wir halten das aus.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Deutsche Presse-Agentur (18.01.2013)

TV-Tipps des Tages

11.11.2014 – Kobane, Kurden, Afghanistan, Türkei, Syrien, Integration

TV-Tipps des Tages sind: Thema: Kurden – Volk ohne Land: Die Welt schaut auf Kobane – dort verteidigen sich kurdische Kämpfer seit Wochen gegen Angreifer des „Islamischen Staates“; cosmo tv: Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn.; Afghanistan, ein Land in Aufruhr

VONÜmit Küçük

DATUM11. November 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Thema: Kurden – Volk ohne Land
Die Welt schaut auf Kobane – dort verteidigen sich kurdische Kämpfer seit Wochen gegen Angreifer des „Islamischen Staates“. Aus dem Ausland werden sie mit Waffenlieferungen unterstützt. Die Deutsche Bundeswehr prüft Hilfen bei der militärischen Ausbildung. Mit dem Konflikt im Grenzgebiet zwischen Türkei, Syrien und Irak rückt eine Volksgruppe in die Öffentlichkeit, über die viele kaum Bescheid wissen.

Dabei umfasst das Volk der Kurden je nach Schätzung zwischen 12 und 25 Millionen Menschen. Kurden leben als Minderheit in der Türkei, im Iran, im Irak, in Syrien und einigen weiteren Staaten. Di, 11. Nov • 09:30-10:45 • PHOENIX

cosmo tv
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. Di, 11. Nov • 16:00-16:30 • ARD-alpha

Afghanistan, ein Land in Aufruhr
Mit dem Einmarsch der sowjetischen Truppen 1979 in Afghanistan begann eine politische Instabilität, die das Land bis heute prägt. Der Untergang der UdSSR stellte die Weichen für die Machtergreifung der Taliban, deren Regime 2001 im Kampf gegen den Terror fiel. Das Mandat der internationalen Schutztruppe der Nato in Afghanistan läuft Ende des Jahres aus. Zurück bleiben Bürger, die – bisher bestärkt durch westliche Truppen – ihren Kampf für Frieden, Bildung und Gleichberechtigung alleine weiterführen müssen. Gleichzeitig haben die Taliban den Kampf um die Herrschaft in Afghanistan noch nicht aufgegeben. Drei Dokumentarfilme begleiten die Entwicklung Afghanistans der letzten 35 Jahre. „1979. Der Afghanistan-Krieg verändert die Welt“ beleuchtet die Hintergründe der Operation der Roten Armee, „Countdown Afghanistan“ reist zu den Afghanen, die derzeit versuchen, ihre Ideale über den Umbruch des Truppenabzugs zu retten und „Der letzte Kalif von Afghanistan“ bewegt sich auf den Spuren Mullah Omars. Di, 11. Nov • 20:14-23:11 • arte

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...