Anzeige

Deutsche Presse

11.11.2014 – HoGeSa, NSU, Neonazi, V-Mann, Islam, Israel, Asyl, Rassismus

De Maizière: Zu wenig Trainer mit Migrationshintergrund; Ausgrenzen mit vier Worten; Zuwanderer finden öfter Arbeit; Christen und Muslime sind sich näher, als sie denken; NSU Terror: Weitere „NSU“-CD in Sachsen aufgetaucht; HoGeSa wähnt sich auf Kreuzzug gegen Islamisierung

Von Dienstag, 11.11.2014, 8:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 10.11.2014, 22:13 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

In Chemnitz hat die Polizei im Rahmen eines Vereinsverbots im März eine CD mit Hinweisen auf den NSU beschlagnahmt – und keinen Zusammenhang gesehen. Erst jetzt wurde sie ausgewertet.

___STEADY_PAYWALL___

Kann die NPD doch nicht verboten werden? Vor bald einem Jahr hat der Bundesrat den Antrag gestellt, die Partei zu verbieten. Was Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat im ersten Anlauf 2003 nicht gelang, sollte nun vollbracht werden.

Der Schweriner Landtag hat vor einem Jahr nach dem Versagen deutscher Ermittler bei der Aufdeckung des NSU-Terrors von der Landesregierung Konsequenzen für die Sicherheitsbehörden in Mecklenburg-Vorpommern gefordert.

Er hat noch gar nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Zoff um den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtags zu den NSU-Verbrechen in NRW. Anlass: Im Ausschuss sitzen drei Abgeordnete, die Polizisten sind.

Wer Mohammad, Phuong oder Dhakiya heißt, bekommt die Frage „Wo kommst du her?“ dauernd zu hören. Warum sich darin Rassismus versteckt und welche Erfahrungen unsere Leser mit noch schlimmeren Sätzen gemacht haben.

Wegen ausländerfeindlicher Äußerungen ermittelt die Staatsanwaltschaft in Zwickau gegen einen leitenden Kripo-Beamten. «Es wird geprüft, ob eine Straftat vorliegt», bestätigte eine Sprecherin der Behörde einen Bericht der Chemnitzer «Freien Presse» vom Montag.

Wie wird Berlin zu einer Stadt, in der Flüchtlinge willkommen sind? Der Bürger guten Willens muss zum Engagement ermutigt werden – dafür braucht man Spitzenkräfte.

In Sportvereinen gibt es nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) noch zu wenige Trainer mit Migrationshintergrund.

Flüchtlingskinder warten in Berlin immer länger auf Schulplätze. Ihrer Integration und ihren Zukunftsaussichten dient das nicht. Jetzt droht ihnen Beschulung in Heimen.

Kampf der Kulturen: Güner Balci legt mit „Aliyahs Flucht“ ihr drittes Buch vor. Eine Begegnung mit der mutigen Journalistin, die einer jungen Frau ein neues Leben ermöglicht hat.

Schleswig-Holstein nimmt weitere 336 Flüchtlinge aus Syrien auf. Ausgewählt wurden sie aus Tausenden, die in den Norden wollen. Zugleich streiten die Parteien über die Abschiebepraxis.

Immer mehr Rumänen und Bulgaren in Deutschland finden eine Arbeit, zugleich wächst der Anteil der Zuwanderer aus den beiden EU-Ländern, die Hartz IV-Leistungen beziehen.

Der Blick von Christen und Muslimen aufeinander ist oft vernebelt von Klischees und Legenden. Die Wahrheit ist vielschichtiger und widersprüchlicher, als es aktuelle Konfliktlinien vermuten lassen.

Nach den Ausschreitungen in Köln wollen die Hooligans gegen Salafisten in Hannover mobil machen. Rechtsradikale und Krawallbrüder schließen sich an. Was verbindet alle diese Gruppen?

Das Bundeskriminalamt warnt vor einem möglichen Terroranschlag eines deutschen Islamisten auf diplomatische Einrichtungen in Afghanistan. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts bestätigte entsprechende Informationen der Online-Ausgabe der «Welt».

Die Demonstration der Thüringer CDU gegen Rot-Rot-Grün löst nicht nur in der Linkspartei Befremden aus. 4000 Menschen sind gekommen um ihre Skepsis auszudrücken.

Teilweise heftige Kritik in Stellungnahmen zur Gesetzesnovelle belastet das Verhältnis zwischen Außenminister Kurz und der Islamischen Glaubensgemeinschaft. Nun reiste sogar der türkische Vizepremier extra nach Wien.

Der UN-Gesandte für Syrien präsentiert Assad einen Friedensplan für das Land – während das Regime weiter Fassbomben wirft. In Ägypten schwören Dschihadisten dem IS-Kalifat ihre Treue.

Istanbul ist das “New York des Ostens” – eine Stadt, die niemals schläft. Reisende sollten jede Minute nutzen, um die Sehenswürdigkeiten Istanbuls zu entdecken.

Integration und Migration

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)