MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Viele wollen sich aber nicht entscheiden. Da schlagen zwei Seelen in ihrer Brust. Lassen wir doch beide Herzen schlagen! Wir brauchen die jungen Leute.

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) über die doppelte Staatsbürgerschaft, Neujahrsempfang am 17. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

31.01.2014 – Integration, Ausländer, Zwangsehe, Migranten, Muslime

TV-Tipps des Tages sind: Willkommen: Jorge muss einen Integrationskurs für Ausländer besuchen; cosmo tv: Themen: Hochzeit ohne Liebe – Wenn die Familie die Ehe erzwingt; Abduls neues Leben – Die erste eigene Wohnung; Eurovision Song Contest – Wie es eine Dortmunder Band schaffen will

VONÜmit Küçük

DATUM31. Januar 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Willkommen
Kurzfilm – Jorges Leben könnte einfacher sein: Er kümmert sich um seinen senilen Vater, der in ein Huhn verliebt ist, und sein Garten liegt auf der anderen Seite der Grenze, in Flandern …

Jorge lebt zusammen mit seinem senilen Vater in einem kleinen Haus an der flämisch-wallonischen Grenze. Der Vater hat es sich in den Kopf gesetzt, dass ein Huhn seine geliebte Frau ist, mit der er Tag und Nacht verbringen will. Jorge beschließt daher, einen geräumigen Hühnerstall zu bauen, in dem sein Vater Zeit mit seiner „Frau“ verbringen kann. Das ist allerdings erst der Anfang seiner Probleme, denn der Garten des Hauses liegt auf der flämischen Seite der Grenze – und ohne Flämisch-Kenntnisse eine Baugenehmigung zu bekommen, ist aussichtslos. Um die bürokratische Hürde zu meistern, muss Jorge nun also zu allem Überfluss einen Integrationskurs für Ausländer besuchen. Sa, 1. Feb • 00:35-00:53 • arte

cosmo tv
Themen: Hochzeit ohne Liebe – Wenn die Familie die Ehe erzwingt; Abduls neues Leben – Die erste eigene Wohnung; Eurovision Song Contest – Wie es eine Dortmunder Band schaffen will

Hochzeit ohne Liebe – Wenn die Familie die Ehe erzwingt
Selma ist 13 als sie heiratet. Einen 27jährigen Mann. Nicht in Anatolien, sondern hier in Deutschland. Vor der Hochzeitsnacht klammert sie sich an ihre Mutter, aber die sagt nur: „Du gehörst jetzt Deinem Mann“. Die beiden müssen die Ehe vollziehen und der Familie am nächsten Morgen das Laken zeigen.

Als Selma mit 14 Jahren ihre erste Tochter zur Welt bringt, schwört sie, dass sich ihre Kinder selbst aussuchen können, wen und wann sie heiraten. Die heute 32jährige erzählt, welchen Hass sie damals für die Familie und ihren Mann empfand und wie sie trotzdem gelernt hat, zu vergeben.

Abduls neues Leben – Die erste eigene Wohnung
Das erste Mal trifft cosmo tv den jungen Abdul aus Pakistan im September. In einem Flüchtlingsheim in Westfalen, weit draußen, mitten im Wald. Ohne Bahn- oder Busanbindung, ohne Einkaufsmöglichkeit, ohne soziale Kontakte. Der junge Mann, der in seiner Heimat studiert und als Englischlehrer gearbeitet hat, muss in Deutschland noch einmal ganz von vorne und von ganz unten anfangen. Jetzt steht ihm ein großer Schritt bevor: Der Umzug aus dem Heim in eine eigene Wohnung. Doch wird er es schaffen, in Deutschland Fuß zu fassen? cosmo tv über den schwierigen Weg eines Asylsuchenden.

Eurovision Song Contest – Wie es eine Dortmunder Band schaffen will
Klangpoet – das ist eine Band, von der man vielleicht bald mehr hören wird. Sie wollen am deutschen Vorentscheid des Eurovision-Song-Contest teilnehmen. Mit einem Lied, das gleich in drei Sprachen daher kommt. Die vier Musiker kommen aus Dortmund, aber ihre Wurzeln haben sie in ganz unterschiedlichen Ländern: Jamaika, Türkei, Mazedonien und Vietnam. Das hört man auch ihrer Musik an: ein Mix aus Singer/Songwriter und Pop, souligem Chorgesang mit Wurzeln im HipHop und Street-Poetry. Könnten die Dortmunder es damit bis nach Dänemark schaffen? Sa, 1. Feb • 02:25-02:58 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...