MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben unsere Behörden über Jahrzehnte in eine Abschottungskultur hineinentwickelt. Man hat gesagt: Haltet uns die Leute vom Hals, die wollen alle nur in unsere Sozialsysteme einwandern. Jetzt müssen wir deutlich machen, dass wir Fachkräfte brauchen, dass wir um sie werben müssen.

Peter Clever, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, April 2013

TV-Tipps des Tages

14.06.2013 – Jugend, Ausländer, Integration, Migranten, Zuwanderer

TV-Tipps des Tages sind: Schuld sind immer die Anderen: Ben (Edin Hasanovic) soll im Waldhaus lernen, mit dem Leben gewaltfrei umzugehen. Als er erfährt, welche Folgen seine Tritte auf eines seiner Opfer hatten, bringt ihn das durchaus zum Nachdenken; Cosmo TV: Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn

VONÜmit Küçük

DATUM14. Juni 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Schuld sind immer die Anderen
Ben (Edin Hasanovic) soll im Waldhaus lernen, mit dem Leben gewaltfrei umzugehen. Als er erfährt, welche Folgen seine Tritte auf eines seiner Opfer hatten, bringt ihn das durchaus zum Nachdenken.

Fernsehfilm – Ben ist auf die schiefe Bahn geraten. Er plant Überfälle und schreckt vor körperlicher Gewalt nicht zurück. Doch seine Taten haben Konsequenzen und Ben landet im Jugendknast. In einer Einrichtung des freien Vollzugs bekommt Ben die einmalige Chance auf einen Neuanfang. Doch als er auf seine Hausmutter Eva trifft, ist er geschockt: Sie ist eines seiner Opfer. Sein brutaler Überfall wurde nie aufgeklärt, aber in Eva wächst der Verdacht.

Sozialarbeiter Niklas bietet Ben die einmalige Chance auf einen Neuanfang: einen Platz im „Waldhaus“, eine Einrichtung des freien Vollzugs. Dort gibt es weder Zäune noch Mauern, dafür aber einen straffen Tagesablauf, unendlich viele Regeln und ein Bewertungssystem, durch das man sich in der Hierarchie nach oben arbeiten kann. Bens Zimmernachbar Tobias hilft ihm, sich in der familiären Wohngemeinschaft einzuleben, aber Ben stellt sich quer, missachtet die Vorschriften und mischt das Gruppengefüge auf. Erst als einer der Gruppe nach einem aggressiven Anfall wieder zurück ins Gefängnis muss, erkennt Ben, dass er die Chance nutzen muss, weil zurück in den Knast will er nicht mehr.

Ben beginnt sich auf das Projekt einzulassen, lernt Praktikantin Mariana kennen und fügt sich immer mehr in die Gemeinschaft ein. Doch als Niklas Frau Eva, die Hausmutter der Einrichtung, von einer Kur zurückkommt, ist Ben geschockt. Sie ist das Opfer einer seiner brutalen Überfälle, der nie aufgeklärt wurde. Für Ben beginnt ein Versteckspiel, bei dem er jederzeit damit rechnen muss, von Eva erkannt zu werden. Für Eva wiederum wird jeder neue Tag zu einer kräftezehrenden Herausforderung. 22:40-00:09 • arte

Cosmo TV
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. 01:20-01:50 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...