MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Türkische Presse Türkei

20.10.2012 – Syrien, Davutoğlu, Türkei, Waffenruhe, Malala Yusufzai

Die Themen des Tages sind: Druck auf Waffenruhe in Syrien; Syrische Armee löst sich auf; Malala Yusufzai: Die in England behandelnde Malala mit Hilfe der Ärzte ihre ersten Schritte getan haben; Beim Anstrich der Hauswände wird nicht auf die Farbe der Wände geachtet

VONTRT

DATUM20. Oktober 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Druck auf Waffenruhe in Syrien
Das Blatt Hürriyet titelt mit der Schlagzeile “ Druck auf Waffenruhe in Syrien” und schreibt, dass wegen des viertägigen Opferfestes ein diplomatischer Vorstoß für die Ausrufung einer Waffenruhe in Syrien eingeleitet worden sei. Bei den seit 19 Monaten anhaltenden Unruhen seien mehr als 34.000 Menschen ums Leben gekommen.

Laut Meldung werde der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga, Lakhdar Brahimi heute mit dem syrischen Außenminister Velid Muallim zusammenkommen, um über eine Waffenruhe in Syrien zu verhandeln.

Weiter heißt es in der Nachricht, Außenminister Ahmet Davutoğlu habe die kämpfenden Parteien in Syrien dazu aufgerufen während des Opferfestes oder darüber hinaus eine noch längere Feuerpause einzulegen.

Davutoğlu habe gesagt, dass die Türkei, die Vereinten Nationen und die Arabische Liga sich prinzipiell auf solch einen Vorstoß geeinigt hätten. Auch im Thema bezüglich einer Waffenruhe im Iran habe man eine Übereinkunft erzielt und der Vorschlag der Türkei würde unterstützt werden.

Syrische Armee löst sich auf
Yeni Safak bringt die Schlagzeile” Syrische Armee löst sich auf” und schreibt, dass die aus der syrischen Armee geflohenen Kommandanten weiter Zuflucht in der Türkei finden.

Dem Blatt zufolge seien unter den vor der Gewalt in Syrien und in der Türkei Zuflucht gefundenen 123 Syrern auch hochrangige Kommandanten.

Weiter heißt es in der Meldung, dass viele Syrer, darunter Frauen und Kinder auf der gegenüberliegenden Seite der Kreisstadt Reyhanli an der syrischen Grenze darauf warten würden, um in die Türkei einzureisen.

Malala Yusufzai
Sabah schreibt, dass die 14-jährige Malala Yusufzai, die sich dafür eingesetzt hatte, dass Mädchen in Pakistan zur Schule gehen können und bei einem Anschlag am 09.10. der Taliban am Kopf verletzt wurde, wieder aufstehen könne. Der Nachricht zufolge soll die in England behandelnde Malala mit Hilfe der Ärzte ihre ersten Schritte getan haben. Trotz schwerer Hirnschäden soll das pakistanische Mädchen ihr Bewusstsein wiedererlangt haben.

Beim Anstrich der Hauswände wird nicht auf die Farbe der Wände geachtet
Zaman schreibt, dass beim Anstrich der Hauswände gelegentlich nicht groß auf die Farbe der Wände geachtet werde. Außerdem soll auch das Unterbewusstsein durch die Nutzung falscher Farben ohne es zu bemerken beeinflusst werden.

Der Nachricht zufolge seien sich Experten einig, dass durch die Farbe des Zimmers, wo man die meiste Zeit verbringt die Psychologie beeinflusst werden könne. Aber auch könne es der Grund für Schlaflosigkeit und plötzliche Wutausbrüche sein. Wenn die Wandfarben gegensätzlich seien, könne es das Unterbewusstsein beunruhigen und zu einem negativen Energieausbruch führen.

Laut Meldung würden Experten für Wände weiche, Erdtöne, Kamel Farben Töne und schimmelgrüne Farben empfehlen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...