MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Türkei

Das Zünglein an der Waage

Die Türkei vergilt den syrischen Granatenangriff wie eine selbsternannte Großmacht, holt sich dabei die Erlaubnis für künftige Auslandseinsätze vom Gesetzgeber wie eine moderne, westliche Demokratie: Nun muss sie verzeihen wie ein wohlwollender Staatsmann. Ansonsten drohen Krieg und Zerstörung.

VONHakan Demir

 Das Zünglein an der Waage
Ist seit Februar 2011 Redakteur beim MiGAZIN. Er studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Betriebs-wirtschaftslehre an der Universität Trier.

DATUM5. Oktober 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Meinung

SCHLAGWÖRTER , , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Als Zünglein an der Waage gilt die Türkei dieser Tage. Sie kann die Welt in den Abgrund reißen, wenn sie sich provozieren lässt. Das weiß auch die türkische Regierung. Deshalb forderte sie bereits am Mittwoch in einem Brief den UN-Sicherheitsrat auf, die syrische Aggression zu stoppen und berief eine Sondersitzung des NATO-Rats ein.

Gestern wurden zudem zukünftige Auslandseinsätze durch das türkische Parlament abgesegnet. Alles Anzeichen also für eine gezähmte Macht, die lediglich mit den Muskeln spielt. Denn einen Flächenbrand in der Region kann die Türkei alleine nicht schultern: Sie ist zwar ein wirtschaftlicher Riese, aber noch längst kein politischer.

Darüber hinaus kann es sich auch das Assad-Regime nicht leisten, gegen sein Nachbarland einen Krieg zu führen; wohl deshalb entschuldigte sich gestern Abend das Regime für den Granatenangriff vom Mittwoch, bei dem eine Mutter und ihre vier Kinder in Akcakale auf türkischen Territorium getötet wurden.

Die Türkei hat die Verletzung seiner Souveränität und Sicherheit mit gezielten militärischen Maßnahmen nunmehr gerecht, jetzt sollte sich nicht mehr provozieren lassen und besonnen handeln. Die ganze Welt schaut gebannt auf die Türkei und die Türkei schaut auf die ganze Welt. Ein Krieg ist unsinnig, denn zu groß wäre die Gefahr, dass die Region aus den Fugen gerät.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...