MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

Deutsche Presse

21.08.2012 – Islam, NSU, Integration, Türkei, PKK, Juden, Migranten

Henkel lobt Besonnenheit der Berliner Muslime; SPD und CDU wetteifern um die besten Vorschläge für eine Reform des Verfassungsschutzes; Integration als Tretmühle; Einem ehemaligen Ausschwitz-Aufseher soll der Prozess gemacht werden; FPÖ-Chef beleidigt Juden auf Facebook; Acht Tote bei Bombenanschlag in der Türkei

VONÜmit Küçük

DATUM21. August 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:
Der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) hat mit Blick auf die Kundgebungen von Rechtspopulisten am Wochenende die Besonnenheit der Muslime in der Hauptstadt gelobt.

Die herrschende Meinung und die, die sie machten: Wie ein Rechtsprofessor, eine Staatsanwältin und ein Richter die Debatte um Beschneidung steuerten, über die diese Woche auch der Deutsche Ethikrat debattiert.

Die Vorschläge der SPD für eine Reform des Verfassungsschutzes zeigen, wie schwierig es ist, den hochgeschraubten Erwartungen gerecht zu werden. Der große Wurf, mit dem das Debakel der NSU-Fahndung verarbeitet werden sollte, war von Anfang an eine Illusion. Doch auch die kleinen Würfe überzeugen nicht so recht.

Linke Parteien verloren und verlieren regelmäßig mehr an die Rechten als konservative oder liberale. Dabei wandelt sich derselbe Wähler – nach einer Schamfrist des Nichtwählens – vom sozialistischen zum rechtsradikalen Wähler.

Menschen mit Migrationshintergrund lernen Fahrradfahren von Polizisten. Dabei sollen auch Berührungsängste gegenüber Behörden abgebaut werden.

Einem ehemaligen Ausschwitz-Aufseher soll der Prozess gemacht werden. Der 87-jährige könnte an der Ermordung von fast 350.000 Menschen beteiligt gewesen sein.

In Koblenz steht eine 26-köpfige Neonazigruppe vor Gericht. Sie soll Leute geschlagen und ausgespäht haben sowie versucht haben, Autos von politischen Gegnern anzuzünden.

In Österreich sorgt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit einer antisemitischen Karikatur auf Facebook für einen Eklat. Das Bild zeigt einen dicken Mann mit Hakennase und Davidsternen, der „die Banken“ symbolisiert und das Volk ausmergelt.

Vier israelische Jugendliche schlagen in Westjerusalem auf drei junge Palästinenser ein, andere sehen zu. Einer der Verletzten liegt jetzt auf der Intensivstation.

Ein Bombenanschlag erschüttert die Türkei: Bei der Explosion nahe der syrischen Grenze sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt. Die Behörden machen die PKK für das Attentat verantwortlich.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...