MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Zerteilung der Arbeit in kurze und ständig zu wiederholende, gleichförmige Handgriffe ermöglicht es, Arbeiter ohne Qualifikation und ohne Kenntnis der deutschen Sprache einzusetzen; die Art der Arbeit erfordert es vielleicht sogar.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Ginkgo Biloba

Die Emanzipation

“Im Rückblick auf zehn vergangene Jahrzehnte”, lautet heute die erste Zeile. Neşe Tüfekçiler appelliert auf ihre Art – poetisch und Weise.

VONNeşe Tüfekçiler

 Die Emanzipation
Die Autorin (geb. 15.09.1972) ist das zweite Kind türkischer Gastarbeiter und in Bremen groß geworden. Nach ihrer Ausbildung im kaufmännischen Bereich und dem Abitur, studierte Sie Betriebswirtschaften. Sie ist Frauenmentorin und ehrenamtlich im Vorstand der UETD Bremen. Die MiGAZIN Kolumnistin schreibt an einem Deutsch-Türkischen Lyrikband und veröffentlicht ihre Gedichte in der Zeitschrift „Im Labertal“.

DATUM23. April 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTAktuell, Meinung

SCHLAGWÖRTER , , , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Im Rückblick auf zehn vergangene Jahrzehnte,
wohl jeder nach der selben’Anerkennung‘ strebte.
Das Ziel, die Chancengleichheit zu erhalten,
führte immer wieder zu den selben Selektionsgewalten,
die nach Herkunft und Religionszugehörigkeit spalten.

Der harte Kampf – aller Migranten- aller Kindeskinder,
über Generationen stets die selben Ausgrenzungsbilder;
Je mehr die Mühen -der Kinder- Erfolge erzielten,
durch Bildung, Jene, in der Öffentlichkeit sich profilierten,
desto lauter die Stimme, GEGEN sich etablierende Proleten!

Es ist nun die Zeit gekommen sich dagegen zu wehren;
schon Millionen Menschenleben geforderte Demokratie,
-UNSERE Grundrechte- zu verteidigen und zu ehren!
Die Klassifizierung in diverse Randgruppen zu ächten;
dieser Missbrauch wird uns letztendlich ALLE entrechten!

Unser Grundgesetz hat es sehr klar und deutlich definiert:
Art. 3 (1) „ALLE Menschen sind vor dem Gesetz gleich“ formuliert!
Lasst nun nicht weiterhin, die Aus- und Abgrenzung walten,
das führt zu Hetzertum und Diskriminierung seitens Gewalten,
wir wollen unsere Rechte und Würde als Mensch behalten!

Die Vielfalt an Kulturen ist ein Ergebnis der Globalisation,
nicht rückkehrbar der Prozess, der steten Migration.
Für eine Zukunft und die Stärkung des Zusammenhalts,
des Friedens für unsere gemeinsame Lebenssituation,
steht das Fundament beschrieben im Grundgesetz dieser Nation!

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...