MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Deutsche Presse

16.06.2011 – Ausländer, Terror, Ariernachweis, Koch-Mehrin, Papandreou, Türke

Brandanschlag auf Ausländer: Verdächtiger entlassen; Dutzende Terrorverdächtige in deutschen Großstädten; Burschenschafter streiten über „Ariernachweis“; Silvana Koch-Mehrin; Papandreou will Vertrauensfrage stellen; Nato setzt Luftangriffe fort; Gespräche über neue türkische Verfassung

VONÜmit Küçük

DATUM16. Juni 2011

KOMMENTARE1

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Über zwei Monate nach dem Brandanschlag auf Ausländer in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) ist einer der Verdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Deutschland besitzt einen hohen Anteil an Ausländern. Aber sind diese auch wirklich integriert? Zeus-Reporterinnen fragten nach.

Sie leben in Großstädten und wurden zum Töten ausgebildet: Laut „Stern“ leben zwei Dutzend islamistische Terroristen in Deutschland, die zum Einsatz bereitstehen.

In der Deutschen Burschenschaft tobt ein heftiger Streit über das Deutschsein – dem ältesten Dachverband der Studentenverbindungen droht die Spaltung.

Die im Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 organisierten Gegner des Bahnprojekts wollen einen Baustopp bis zum Abschluss des Planänderungsverfahrens für den geplanten Tiefbahnhof notfalls juristisch durchsetzen.

Silvana Koch-Mehrin will offenbar nicht hinnehmen, dass die Univerisität Heidelberg ihr die Doktorwürde entzieht – und greift die Hochschule an.

Präsidentschaftskandidatin hoch im Kurs für die Wahl im kommenden Jahr. Die Tochter von Jean Marine Le Pen will Rechtsradikale aus der „Front National“ verdrängen und die Partei modernisieren.

Wer Menschen wegen ihrer Herkunft diskriminiert, kommt oft ungeschoren davon, kritisiert die Volksanwaltschaft – Neues Gesetz gefordert.

ÖVP-Staatssekretär Kurz fordert ein zweites kostenloses und verpflichtendes Kindergartenjahr für Kinder mit sprachlichen Defiziten. Die SPÖ signalisiert Zustimmung.

Griechenlands Ministerpräsident Papandreou will am Donnerstag das Kabinett umbilden und die Vertrauensfrage stellen.

Die Nato hat erneut Ziele in der Hauptstadt Tripolis unter Beschuss genommen – darunter angeblich auch ein Wohnviertel.

Nach dem Sieg der islamisch-konservativen Partei AKP in der Türkei wollen Vertreter der Regierungspartei und der Opposition Gespräche über eine neue Verfassung aufnehmen.

Integration und Migration

Dutzende Terrorverdächtige in deutschen Großstädten

Burschenschafter streiten über „Ariernachweis“

Deutschland

Silvana Koch-Mehrin

Ausland

Papandreou will Vertrauensfrage stellen

Nato setzt Luftangriffe fort

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. MoBo sagt:

    Der Bildartikel über Islamisten ist natüriich sehr schwierig. Da wird ein deutscher Terrorist abgebildet, und die Organisationen die genannt werden sind nicht – wie ich erwartete – Salafistische Organisation oder ähnliches sondern IGMG und MJD, von denen erstere zwar wie Die Linke im Verfassugsschutzbericht steht (worüber man diskutieren kann – siehe Prof. Schiffauer – ) aber das heißt nicht, dass sie irgendwas mit Terrorismus zu tun hat. Genauso die MJD; die zwar gelegentlich Texte bzw. Referenten aus dem Muslimbruderschaft-Umfeld haben, aber kein Ableger sind und intern pluralistisch sind. (nach der Logik müsste man die CSU auch vom VS überwachen). So hat die Bild es geschafft, zwei legale Vereine in Deutschland in die Nähe von Terroristen zu rücken, wodurch die Mitglieder dieser Gruppen sich bestimmt in Deutschland so richtig wohl fühlen.

    So kann es nicht weitergehen.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...