MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Danke, dass Sie gekommen sind, sich mit Ihrem Fleiß und Ihrer Kraft für unser Land eingesetzt haben, und danke, dass Sie geblieben sind.

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister, Anlässlich „50 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen“, 28.03.11, Hannover

Türkische Presse Türkei

20.04.2010 – Zypern, Aygün Özkan, Davutoglu, CDU

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über die Amtsübernahme der ersten türkischstämmigen Ministerin in Deutschland Aygün Özkan sowie über die Wahlen in der türkischen Republik Nord-Zypern. Des Weiteren wird über die Kontakte des türkischen Außenministers Davutoglu berichtet.

VONTRT & BYEGM

DATUM21. April 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

SCHLAGWÖRTER

Seite 1 2

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Kontakte des Außenministers Ahmet Davutoglu
Die türkische Presse berichtet ausführlich über die Kontakte von Außenminister Ahmet Davutoglu in fünf Ländern. Hierzu schreibt die Tageszeitung Sabah,in Aserbaidschan, der ersten Station seiner Reise, sei Davutoglu mit dem aserbaidschanischen Staatspräsidenten Ilham Aliyev und anschließend Außenminister Elmar Memmedyarov zusammengekommen. Nach dem Treffen habe Davutoglu vermerkt, die Türkei würde mit Aserbaidschan einer gemeinsamen Zukunft entgegenlaufen. Memmedyarow sagte bezüglich der Kontakte beim Nuklearsicherheitsgipfel in Washington, Baku habe von der Türkei schlagkräftige Darlegungen erhalten.

Davutoglu sei nach seinen Kontakten in Baku weiter in die iranische Hauptstadt Teheran gereist. Yeni Şafak meldet nach den Wahlen in der Türkischen Republik Nordzypern sei Ministerpräsident Dervis Eroglu zum neuen Präsidenten gewählt worden und würde somit Talat in seinem Amt ablösen.

Neue Periode in der Türkischen Republik Nordzypern
Somit beginne eine neue Periode in der Türkischen Republik Nordzypern. Laut der Meldung habe Eroglu vermerkt, sie interessiere die Tatsache nicht, dass die zyprisch-griechische Seite die Wahlergebnisse negativ bewertet habe. Laut Eroglu werde indessen in der zweiten Hälfte des Monats Mai die Zypern-Verhandlungen erneut aufgenommen. In einem anderen Artikel der selben Zeitung steht, der syrische Staatsoberhaupt Beschar Essad werde für das Türkische Fussballpokalspiel zwischen Fenerbahce Istanbul und Trabzonspor in die Türkei reisen. Nach Angaben der Zeitung werde Essad auf Einladung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am 5. Mai in die Türkei kommen und gemeinsam mit Erdogan das Finalspiel anschauen. Das Spiel wird in der GAP Arena in Sanliurfa angepfiffen. Laut der Zeitung sei es bekannt, dass Essad ein fanatischer Fenerbahce Fan sei.

Erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland
Hürriyet berichtet die türkischstämmige Aygün Özkan von der CDU sei in Niedersachsen Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration geworden. Somit habe in Deutschland erstmals eine türkischstämmige Politikerin ein Ministeramt übernommen. Im Rahmen der Wahlkampagnen sei die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Hamburg gekommen und habe dort Özkan getroffen. Merkel habe Özkan gesagt, dass sie glücklich darüber sei, eine starke Frau wie Özkan in ihrer Partei zu haben.

Forschungen zur Entstehung von Aneurysmen im Gehirn
Sabah meldet indessen, Prof. Dr. Murat Günel habe in seinen Forschungen zur Entstehung von Aneurysmen im Gehirn an der Medizin Fakultät in Yale herausgefunden, dass Geburtsfehler verhindert werden können. Laut Prof. Günel bilde sich bei Babys von Eltern einer Verwandtenehe, ein Gen, das die Entwicklung des Gehirns behindere. Laut Prof. Dr. Günel hätten sie die Arbeiten zu diesem Thema intensiviert.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seite: 1 2
Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...