MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren.

Hessischer Integrationsminsiter Jörg-Uwe Hahn (FDP), Frankfurter Neue Presse, 7.2.2013

Türkische Gemeinde Deutschland

Aufruf zur Teilnahme an den Bundestagswahlen 2009

Die TGD rief die türkischstämmigen deutschen Staatsangehörigen auf, am kommenden Sonntag an die Wahlurnen zu gehen und ihrer Bürgerpflicht nachzukommen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Viele von Ihrem Recht Gebrauch machen, am Sonntag die Zukunft unseres Landes mit zu gestalten“, erklärte der Bundesvorsitzende der TGD, Kenan Kolat.

DATUM24. September 2009

KOMMENTAREKeine

RESSORTGesellschaft

SCHLAGWÖRTER , ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die TGD fordert unter anderem ein Integrationsgesetz, ein Bundesministerium für Integration und Migration, Abschaffung der Hürden beim Ehegattennachzug, Umsetzungder Assoziationsratsbeschlüsse der EU 1/80, Erleichterung der Einbürgerungen, Hinnahme der Mehrstaatlichkeit, das Kommunalwahlrecht für Drittstaatler oder die Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen.

Kolat appellierte an die Wählerinnen und Wähler, mit der Erstimme die Kandidat/innen zu wählen, die auch persönlich diese Forderungen unterstützen. Die TGD unterstütze türkischstämmige Kandidat/innen wie Cem Özdemir, Lale Akgün, Sevim Dagdelen und Serkan Tören aufgrund ihrer Politik, die sich mit der der Türkischen Gemeinde in Deutschland decke, so Kolat weiter.

Ferner fordert er sie auf, in den letzten Tagen die Veranstaltungen der Wahlkreiskandidat/innen zu besuchen und sie mit diesen Fragen und Forderungen zu konfrontieren. Für die Zweitstimme empfiehl die TGD, die Wahlprogramme der Parteien genauer zu lesen und diese mit den Forderungen der TGD zu vergleichen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...