Kein Stigma

Die integrierende Gesellschaft – am Beispiel der Sprache

30.06.2022

Clemens Becker, Migazin, Sprache, Linguistick, Integration, Rassismus, Diskriminierung
Eine ernsthaft integrierende Gesellschaft ist eine multilinguale Gesellschaft. Das zu erkennen ist aus moralischer und aus rationaler Perspektive wichtig. Von

„Zweiklassensystem“

CSU will Studiengebühren für ausländische Studierende

23.06.2022

Studenten, Universität, Hochschule, Männer, Frauen, Ausländer, Bildung, Studium
Sachsen und Baden-Württemberg haben es vorgemacht und sich die Finger verbrannt: Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer. Ungeachtet schlechter Erfahrungen will jetzt auch Bayern ausländische Studierende zur Kasse zu bitten. Studentenorganisationen sprechen von einem „Zweiklassensystem“. Von

Historikerin

Die DDR tradierte NS-Ideologien über Sinti und Roma

22.06.2022

Sinti, Roma, Nationalsozialismus, Denkmal, Mahnmal, Tafel
In der NS-Zeit wurden Sinti und Roma verhaftet als „vorbeugende Verbrechensbekämpfung“. Auch in der DDR waren sie massiven Stigmatisierungen ausgesetzt. Ihre Verfolgung habe in der Erinnerungskultur keinen Stellenwert gehabt. Das zeigen Forschungen der Historikerin Verena Meier. Von

Budo Wettkampf

Null Punkte für muslimische Kampfsportlerin wegen Kopftuch

19.06.2022

Kampfsport, Judo, Karate, Budo, Schwarzer Gürtel, Frauen, Sport
Eine 16-jährige Budo-Kämpferin erhielt für ihre Kampftechnik-Vorführung null Punkte. Grund: Sie trug ein Kopftuch. Das löst Diskussionen aus. Muslime werfen der Sport-Federation Rassismus vor. Der Sportverband weist die Vorwürfe zurück.

Europäischer Gerichtshof

Österreich diskriminiert Wanderarbeiter bei Familienbeihilfe

19.06.2022

Wanderarbeiter, Saisonarbeiter, Feld, Bauern, Arbeiter, Ausländer
Österreich gewährt Familien Steuervorteile, wenn ihre Kinder nicht ständig in einem anderen EU-Land wohnen. Das diskriminiert ausländische Wanderarbeiter und ist somit europarechtswidrig, entschied jetzt der Europäische Gerichtshof.

Exklusiv-Buchauszug

Für die 35-Stunden-Woche – gegen Rassismus?

02.06.2022

Buch, Buchcover, Solidarität – Kooperation – Konflikt, Gewerkschaft, Migranten, Ausländer, Rassismus
Das neue Buch „Solidarität – Kooperation – Konflikt“ beschreibt die Beziehung zwischen Gewerkschaften und Arbeitsmigranten: gemeinsame Arbeitskämpfe und rassistische Vorurteile - ein neues Narrativ der deutschen Gewerkschaftsgeschichte. MiGAZIN veröffentlicht exklusiv einen Auszug daraus.

Offener Brief

Diskriminierung von nicht-ukrainischen Flüchtlingen beenden

01.06.2022

Flüchtlinge, Diskriminierung, Ukrainer, Ukraine, Asyl, Flüchtling, Geflüchtete
Ein Bündnis aus 57 Organisationen und Verbänden kritisiert die Ungleichbehandlung von nicht-ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland. In einem Offenen Brief fordern sie Bundessozialminister Heil auf, diesen Zustand zu beenden. MiGAZIN dokumentiert den Brief im Wortlaut:

Startup-Studie

Jeder Dritte Migrant Founder macht Rassismuserfahrung

26.05.2022

Vertragsverhandlung, Hände, Vertrag, Arbeit, Fachkräfte, Gespräche, Stifte
Jeder dritte Unternehmensgründer mit Migrationserfahrung hat im Zuge der Gründung rassistische Erfahrungen gemacht – im Fokus stehen Behörden und Ämter, aber auch im Kontakt mit Banken und Investor gibt es Probleme.

Selektion im Bildungssystem

Gleiche Kompetenzen, ungleiche Chancen

23.05.2022

David Legrand, MiGAZIN, Integration, Porträt
Das Schulsystem ist diskriminierend. Die Chance eines Schülers aus einer Akademikerfamilie eine Gymnasialpräferenz zu erhalten, ist 5,18-mal so hoch wie die eines Arbeiterkindes. Das ist untragbar. Von

Rassismus-Hierarchie

Antiziganismus-Beauftragter: Roma aus Ukraine gleichbehandeln

23.05.2022

Mehmet Gürcan Daimagüler vertritt im NSU-Prozess die Angehörigen von zwei Mordopfern © Heinrich-Böll-Stiftung @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Ukrainer erhalten im Vergleich zu Geflüchteten aus anderen Ländern Sonderrechte. Antiziganismusbeauftragter Daimagüler fordert Gleichbehandlung von Roma aus der Ukraine. Sie stünden in der rassistischen Hierarchisierung ganz unten.