Ukrainer, Ukraine, Flucht, Krieg, Europa, Menschen
Ukrainische Flüchtlinge am Bahnhof Lemberg auf der Flucht nach Europa (Archiv) © 123rf.com

Migration Outlook 2023

Forscher rechnen mit weiteren Geflüchteten aus der Ukraine

Aufgrund der Zerstörung der Infrastruktur rechnen Migrationsforscher mit weiteren Geflüchteten aus der Ukraine. Zu den rund acht Millionen Ukrainern in Europa könnten weitere vier Millionen hinzukommen. Das geht aus dem aktuellen Bericht „Migration Outlook 2023“ hervor.

Mittwoch, 18.01.2023, 17:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.01.2023, 13:15 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind 7,9 Millionen Ukrainer in andere europäische Länder geflüchtet. Wegen der massiven Zerstörung der kritischen Infrastruktur müssten sich die Aufnahmeländer auf einen „zunehmenden und möglicherweise plötzlichen Zustrom von ukrainischen Flüchtlingen im Jahr 2023“ einstellen, erklärte das International Centre for Migration and Policy Development (ICMPD), das seinen jüngsten Bericht „Migration Outlook 2023“ am Mittwoch in Wien veröffentlicht hat.

Die verschiedenen Szenarien reichen von 500.000 bis vier Millionen weiteren Menschen, die das Kriegsgebiet verlassen könnten. Die Notfallpläne müssten auf solch hohe Zahlen ausgerichtet sein, betonen die Studienautoren.

___STEADY_PAYWALL___

Angriffe auf die kritische Infrastruktur hätten die Energieversorgung in der Ukraine schwer beschädigt. Bisher habe dies nicht zu einer weiteren Fluchtbewegung geführt. Die Autoren gehen davon aus, dass 18 Millionen Ukrainer innerhalb des Landes dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. (epd/mig)

Aktuell Gesellschaft
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)