Ozean, Meer, Wasser, Horizont, Ocean
Das Meer © Dom Crossley @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

UN-Flüchtlingshilfswerk

Seit Jahresbeginn 478 Bootsflüchtlinge tot oder vermisst

UN-Angaben zufolge sind seit Jahresbeginn mehrere Hundert Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer ums Leben gekommen. Das Flüchtlingshilfswerk fordert sichere Fluchtwege und mehr Schutz für Frauen und Kinder.

Sonntag, 01.05.2022, 18:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 01.05.2022, 13:23 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Im laufenden Jahr sind laut den UN bereits 478 Flüchtlinge auf dem zentralen und westlichen Mittelmeer sowie dem Atlantik ums Leben gekommen oder als vermisst gemeldet worden. Sie seien an Bord kaum seetauglicher Schlepperboote auf dem Weg nach Europa gewesen, erklärte eine Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR am Freitag in Genf.

Viele Menschen seien ertrunken. Die Sprecherin Shabia Mantoo erklärte, dass im gesamten vergangenen Jahr 3.077 Menschen auf den Routen ihr Leben verloren. Im Jahr 2000 waren es den Angaben zufolge 1.544 Todesfälle.

___STEADY_PAYWALL___

Auch Landrouten sehr gefährlich

Die Sprecherin betonte, dass auch die Landrouten der Flüchtlinge und Migranten zum Mittelmeer sehr riskant seien, etwa durch die Sahara. Menschen würden getötet, festgesetzt, sexuell ausgebeutet, versklavt und Opfer anderer schwerer Verbrechen.

Armut und Hunger, politische Krisen, Konflikte und der Klimawandel könnten die Zahl der Migranten und Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa in Zukunft weiter erhöhen. Das UNHCR mahnte die Staaten, für Flüchtlinge und Migranten sichere Routen bereitzustellen. Kinder, Frauen und Männer müssten vor Menschenschmugglern geschützt werden. (epd/mig)

Aktuell Panorama
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)