Blaue Karte, Blue Card, Aufenhtlatstitel, eu blue card
Die Blaue Karte EU (elektronischer Aufenthaltstitel) © Bundesgesetzblatt 2012, bearb. MiG

Statistik für 2021

Zahl der Arbeitskräfte mit Blue Card auf Höchststand

Die Zahl der Arbeitsmigranten mit dem sogenannten Blue Card betrug 70.000. Das ist ein neuer Höchststand, wie das Statistikamt mitteilte. Die meisten kommen aus Indien, China, der Türkei und Russland.

Donnerstag, 14.04.2022, 21:00 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 14.04.2022, 20:03 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Die Zahl der ausländischen Fachkräfte mit einer sogenannten Blue Card hat Ende 2021 einen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, ist die Zahl der Arbeitsmigranten binnen einem Jahr um sechs Prozent auf rund 70.000 Menschen gestiegen.

Im Vergleich zu den Jahren vor der Corona-Pandemie sei die Zahl der Blue-Card-Inhaber zuletzt deutlich langsamer gestiegen, fügten die Statistiker hinzu. Im Jahr 2019 war die Zahl noch um 20 Prozent gestiegen, 2020 lediglich um sieben Prozent.

___STEADY_PAYWALL___

Die meisten Blue-Card-Inhaber kamen den Angaben zufolge aus Indien (28 Prozent), gefolgt von China, der Türkei und Russland mit einem Anteil von jeweils sechs Prozent. Knapp die Hälfte der Arbeitsmigranten ist in Berufen tätig, in denen es in Deutschland eine hohe Anzahl an unbesetzten Stellen gibt. Hierzu zählen Ärzte und Ärztinnen, Ingenieure und Ingenieurinnen sowie IT-Fachkräfte.

Fast jeder Dritte in Deutschland studiert

Im Durchschnitt sind die Fachkräfte mit Blue Card 34 Jahre alt. Knapp drei Viertel sind männlich. Fast drei von zehn haben zuvor in Deutschland studiert.

Mit der im Jahr 2012 eingeführten Blue Card will die EU die Anstellung hochqualifizierter Menschen aus Nicht-EU-Staaten erleichtern und dem Arbeitskräftemangel in bestimmten Branchen begegnen. Voraussetzung für die Aufenthaltserlaubnis mit Blue Card sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie ein konkretes Arbeitsplatzangebot. (epd/mig)

Aktuell Wirtschaft
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)