Anzeige
Rassismus, Flucht, Flüchtling, Ausländerfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Asyl
Kein Mensch ist illegal © Markus Spiske @ Unsplash

Online-Ausstellung

„Nach der Flucht. Wie wir leben wollen.“

Wie leben Menschen, die aus Afghanistan, dem Iran, Syrien und Tschetschenien nach Deutschland geflüchtet sind? Eine digitale Ausstellung gibt Antworten. Dabei geht es auch um Staatsbürgerschaft, Zugehörigkeit und Diskriminierung.

Dienstag, 18.01.2022, 5:22 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 17.01.2022, 16:53 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |  

Die Stiftung Berliner Mauer beleuchtet in einer neuen Ausstellung die Ankunft von Flüchtlingen in Deutschland über einen Zeitraum von zehn Jahren. Die Online-Ausstellung „Nach der Flucht. Wie wir leben wollen“ gebe Einblicke in persönliche Geschichten von Menschen und Familien, die 2011/12 aus Afghanistan, dem Iran, Syrien und Tschetschenien als Geflüchtete nach Deutschland gekommen sind, teilte die Stiftung am Mittwoch in Berlin mit.

Die Menschen kamen damals zeitweise im Übergangswohnheim für Geflüchtete direkt neben der Berliner Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde unter. Die Ausstellung ist in deutscher und englischer Sprache unter www.nachderflucht.de abrufbar.

___STEADY_PAYWALL___

Es geht um Ein- und Ausschlüssen

In Videoporträts erzählten die Menschen von ihrer Flucht, der Ankunft in Berlin, ihren Hoffnungen und Wünschen. Sie berichteten von den Herausforderungen wie Sprache, Wohnen, Arbeiten und Selbständigkeit. Dabei gehe es auch um „Mechanismen von Ein- und Ausschlüssen“, Staatsbürgerschaft, Zugehörigkeit und Diskriminierung.

Die Online-Ausstellung ist auf der Grundlage von zwei Sonderausstellungen entstanden, die 2012 und zwischen 2017 und 2019 in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde präsentiert wurden. (epd/mig)

Aktuell Feuilleton
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)